1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: BWD nach 3:0 seit sieben Partien ungeschlagen

Fußball : BWD nach 3:0 seit sieben Partien ungeschlagen

BW Dingden bleibt in der Bezirksliga in der Erfolgsspur. Der Neuling ist nach dem ungefährdeten 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen den SV Vrasselt bereits seit sieben Partien ungeschlagen. Der Gastgeber zeigte am Samstag vor rund 100 Zuschauern seine bisher beste Saisonleistung.

"Das war die erste Partie, in der wir über 90 Minuten richtig gut gespielt haben. Dieser Sieg gibt Auftrieb", meinte BWD-Trainer Sven Westhus, der aber weiterhin nichts von hohen Zielen wissen möchte. "Wir sind froh oben dabei zu sein und wollen uns beweisen. Aber wir setzen uns nicht durch irgendwelche Zielsetzungen unnötig unter Druck", meinte er.

Seine Schützlinge hatten den SV Vrasselt über die gesamte Distanz im Griff, da sie spielerisch und läuferisch klar überlegen waren. Der SVV, der einen Spitzenplatz anpeilt, wurde seinen Ansprüchen nicht gerecht. Dem Gastgeber spielte am Samstag allerdings auch ein Blitzstart in die Karten. Raik Wittig erzielte bereits in der zweiten Minute die Führung für BWD. In der Folge schnürten die Blau-Weißen den Gegner mit präzisem Passspiel und viel Laufarbeit immer wieder in der Defensive ein. "Das war der Schlüssel zum Erfolg", meinte Westhus nach dem Abpfiff.

Die Belohnung für diesen hohen Aufwand folgte nur acht Minuten nach dem Führungstreffer durch Daniel Meyering, dem ein wahres Traumtor zum 2:0 gelang. Meyering nahm aus 25 Metern Maß und wuchtete den Ball in die lange Ecke. Dies verlieh BWD noch mehr Sicherheit.

  • Kai Havertz schoss das Tor des
    Bayer 04 Leverkusen : Herrlich vermisst die „Killermentalität“
  • Fußball : Beeck verpasst das 2:0 – am Ende 1:2
  • In der vergangenen Saison spielten sie
    Fußball : „Zebras“ wieder siegreich: 3:0 bei Alemannia Pfalzdorf

Dabei gab Alexander Giese sein Debüt in der Innenverteidigung, weil Kay Joosten (Zehverletzung) und David Heuer (beruflich verhindert) auf der Position ausgefallen waren. Mit Robin Volmering bildete Giese in ungewohnter Rolle ein starkes Duo, das durch seine Spieleröffnung großen Anteil am Erfolg der Mannschaft besaß. "Alexander hat das hervorragend gemacht. Und Robin war wie gewohnt sicher", meinte Sven Westhus.

Nach der Pause blieben Höhepunkte größtenteils aus. Der Treffer zum 3:0 durch Julian Rathofer (65.), der einen Konter abschloss, sorgte für die endgültige Entscheidung in der insgesamt einseitigen Partie. BWD konnte sich dabei sogar den Luxus leisten, Torjäger Sebastian Klein-Schmeink erst in der 67. Minute einzuwechseln.

BW Dingden: Wanders - Ameling (77. Görkes), Volmering, Giese, Kottwitz, Rathofer, Schröder, Salemink (67. Klein-Schmeink), Meyering (67. Kortstegge), Özdas, Wittig.

(feli)