Volleyball: BWD gewinnt das Duell der Unbesiegten

Volleyball : BWD gewinnt das Duell der Unbesiegten

BW Dingden ist auf dem besten Weg, an alte Volleyball-Glanzzeiten anzuknüpfen. Die Kulisse am Samstagabend im Duell der Unbesiegten in der Damen-Oberliga weckte schon Erinnerungen an die Tage, als die erste Mannschaft des Clubs in der Zweiten Bundesliga aufschlug.

Und die Leistung des Teams gibt ebenfalls Anlass zur allergrößten Hoffnung, dass der erneute Höhenflug nach tiefem Absturz vor einigen Jahren noch geraume Zeit anhält. Neuling BWD gewann in der Halle Mumbecker Bach das Gipfeltreffen gegen Tabellenführer VC Olpe überraschend glatt mit 3:0 (25:16, 25:18, 25:19) und steht zum Abschluss der Hinrunde erstmals an der Spitze.

Trainer Michael Kindermann war erstaunt. "Ich hatte nicht gedacht, dass es so einfach werden würde", kommentierte er den souveränen Erfolg des Aufsteigers, der in keiner Phase der Partie in ernsthafte Bedrängnis geraten war. BW Dingden dominierte mit druckvollem Angriffsspiel und harmonischer Blockarbeit und war der bisherigen Nummer eins in der Liga in allen Belangen überlegen. Der VC Olpe konnte das Spitzenspiel nur phasenweise ausgeglichen gestalten. Doch immer dann, wenn das Team sich herangekämpft hatte und Hoffnungen auf eine Wende machte, trumpfte BW Dingden im Stile eines Titelanwärters eindrucksvoll auf.

Michael Kindermann lobte die Leistung seiner Schützlinge denn auch völlig zu Recht in den höchsten Tönen. "Die Mannschaft hat einen richtig guten Tag erwischt und zum ersten Mal in dieser Saison ein Spiel ohne Schwächephase hingelegt", stellte der Coach fest. Nach der Demonstration der Stärke sieht Kindermann, der BW Dingden einst schon in Liga zwei führte, für seine Mannschaft gute Chancen auf den Titel. "In dieser Verfassung können wir es mit Sicherheit schaffen."

Allerdings will der Trainer nichts davon wissen, dass am Samstag schon eine Vorentscheidung im Rennen um die Meisterschaft gefallen ist. "Der VC Olpe kann bestimmt mehr, als er heute gezeigt hat. Und man darf nicht vergessen, dass wir ein schweres Restprogramm haben", sagte Kindermann. BW Dingden muss in der in zwei Wochen mit der Partie beim KT Köln beginnenden Rückrunde auswärts bei allen Mannschaften der Spitzengruppe antreten.

(RP)