1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: BW Wesel: Steinert hat Respekt vor dem Neuling

Fußball : BW Wesel: Steinert hat Respekt vor dem Neuling

Würde man nur die beiden letzten Begegnungen in der Fußball-Bezirksliga zugrunde legen, dann stünde heute Abend ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Denn lediglich der SC 26 Bocholt und BW Wesel, die um 19.30 Uhr in einer vorgezogenen Partie des siebten Spieltags aufeinandertreffen, schafften zuletzt zwei Siege in Serie.

Doch da es bei den Zebras und vor allem beim Neuling SC 26, der mit drei Niederlagen in die Saison gestartet ist, zu Beginn alles andere als rund lief, ist es heute Abend das Duell zweier Teams, die mit jeweils neun Punkten hinter der Spitzengruppe in Lauerstellung liegen.

"Ich schätze den Gegner sehr stark ein, zumal er jetzt dreimal hintereinander gewonnen hat", sagt Rocco Steinert, Spielertrainer der Zebras. Respekt hat der Coach vor allem vor dem ehemaligen Dingdener Angreifer Stefan Chciuk, der bereits sechs Tore auf dem Konto hat, und den weiten Einwürfen des früheren Bundesliga-Spielers Harald Katemann. "Wenn wir diese beiden Dinge in den Griff bekommen, haben wir gute Chancen auf einen Sieg", so Rocco Steinert.

Er verspricht sich von der Rückkehr von Engin Vural, der beim 2:1 im Derby gegen den SV Bislich gefehlt hatte, eine spielerische Steigerung. Verzichten müssen die Zebras heute weiterhin auf den gesperrten Khalil Akil und den Langzeitverletzten Paul Braun.

(me)