Lokalsport: BW Wertherbruch und TuS Drevenack setzen ihre Serien fort

Lokalsport : BW Wertherbruch und TuS Drevenack setzen ihre Serien fort

Fußball-Kreisliga B: Absteiger Wertherbruch gewinnt 5:1 bei der DJK Stenern II. TuS Drevenack bezwingt TuS Haffen-Mehr mit 2:1.

DJK Stenern II - BW Wertherbruch 1:5 (1:3) Absteiger BW Wertherbruch feierte in der Fußball-Kreisliga B Gruppe eins im dritten Spiel den dritten Sieg. "Der Start ist gut, aber unsere Leistungen müssen konstanter werden. Wir haben heute wieder eine halbe Stunde gebraucht, um ins Spiel zu kommen", sagte Coach Rene Olejniczak. Nach einem frühen Rückstand (6.) trafen Nico van Drünen (31.), Leonardo Moschüring (33.), Fabian Schweers (45.) und Dennis Faets (50.). Außerdem unterlief dem Gastgeber in der 66. Minute ein Eigentor zum Endstand.

PSV Wesel III - GSV Suderwick 1:6 (0:5) Der PSV Wesel II war in der Begegnung chancenlos. Der Ehrentreffer gelang Felix Janssen in der 77. Minute.

PSV Wesel II - BW Dingden II 0:1 (0:1) Absteiger PSV Wesel II musste in der Gruppe zwei der Kreisliga B die erste Niederlage hinnehmen. Für die nun punktgleichen Gäste aus Dingden war es der zweite Sieg im dritten Spiel. Das Tor des Tages für die Blau-Weißen schoss Niclas Bielefeld in der 27. Minute. "In der ersten Halbzeit haben wir es richtig gut gemacht, nach dem Seitenwechsel hatten wir Glück. Insgesamt war es aber eine tolle Mannschaftsleistung", sagte BWD-Coach Christoph Kock. Rene Schmitz sah nach 50 Minuten die Gelb-Rote Karte. Kock: "Dadurch wurde es natürlich nicht leichter. Aber Torwart Stefan Buers hat den Erfolg mit tollen Paraden festgehalten."

GW Flüren - SV 08/29 Friedrichsfeld II 2:2 (0:1) Für den Flürener Trainer Sascha Faßbender war der Punkt zu wenig. "Wir haben viele Chancen vergeben und zwei Zähler verschenkt", sagte er. Pascal Baumgart (52.) und Niklas Lange (85.), der einen an ihm selbst verursachten Strafstoß verwandelte, glichen nach Rückständen jeweils aus.

VfR Mehrhoog - STV Hünxe 1:2 (1:0) Der VfR Mehrhoog brachte die Pausenführung nicht über die Zeit. Dominik Szalek traf in der 15. Minute zum 1:0 für den Gastgeber. Mit einem Doppelschlag schaffte der STV Hünxe die Wende (58., 59.). "Das darf uns so nicht passieren. Den Anstoß nach dem ersten Gegentor haben wir dem Gegner praktisch in den Fuß gespielt. Ohne die individuellen Fehler wäre ein Unentschieden drin gewesen", sagte VfR-Trainer Frank Terhorst.

TuS Haffen-Mehr - TuS Drevenack 1:2 (1:0) Die TuS Drevenack wahrte mit dem dritten Sieg im dritten Spiel ihre weiße Weste. "Das ist schon ein super Start. Wir haben uns den Erfolg durch eine Steigerung in der zweiten Halbzeit verdient", stellte TuS-Coach Michael Skaletz fest. Den Rückstand (17.) glich Rico Stendel in der 70. Minute aus. Hendrik Liedtke (85.) markierte das Siegtor für den Tabellenzweiten. "Der Zeitpunkt war etwas glücklich, aber wir waren nach dem Seitenwechsel die klar bessere Mannschaft", sagte Michael Skaletz.

Viktoria Wesel - SV Vrasselt II 0:2 (0:2) Wolfgang Hartje, Trainer von Viktoria Wesel, war nach der Begegnung restlos bedient. "Die Einstellung der Mannschaft hat überhaupt nicht gestimmt. Wir haben kein Zweikampfverhalten gezeigt und sind viel zu wenig gelaufen. Die Niederlage war verdient. Ich erwarte in der nächsten Woche eine Reaktion", sagte er.

SV Schermbeck II - FC Marl II 2:2 (1:0) In der Kreisliga B Recklinghausen kam der SV Schermbeck II nicht über ein Unentschieden hinaus. "Das Ergebnis ist gerecht. Es war ein sehr ansehnliches Spiel zwischen zwei guten Mannschaften", stellte SVS-Coach Andreas Schilling fest. Dustin Plotzki schoss den Gastgeber in der 18. Minute in Führung. Der SVS II geriet nach dem Wechsel durch Tore in der 50. und 72. Minute in Rückstand. Erneut Dustin Plotzki sorgte mit seinem zweiten Tor für das Remis.

SV Hullern - TuS Gahlen II 6:1 (3:0) "Die Niederlage ist eindeutig zu hoch ausgefallen", ärgerte sich TuS-Coach Hans-Werner Olbrich nach dem Abpfiff. Alexander Linda (90.) erzielte den Ehrentreffer des TuS Gahlen II. fp

(RP)