Fußball: BW Wertherbruch erwischt guten Start

Fußball : BW Wertherbruch erwischt guten Start

Der Neuling gewinnt zum Auftakt in der Kreisliga A beim Absteiger SV Krechting mit 2:1. Auch der SV Brünen (4:3 gegen TuB Mussum) und GW Lankern (1:0 gegen 1. FC Bocholt II) sind erfolgreich. VfR Mehrhoog zahlt beim 0:5 bei der DJK Barlo Lehrgeld. SV Bislich verliert 0:1 bei Westfalia Anholt.

Rene Olejniczak freute sich. Der Trainer von BW Wertherbruch, Neuling in der Fußball-Kreisliga A, hatte auch allen Grund dazu. In der auf Freitagabend vorgezogenen Auftaktpartie behielten die Blau-Weißen mit 2:1 (1:1) beim Bezirksliga-Absteiger SV Krechting die Oberhand. „Wir sind einfach nur happy und konnten das Wochenende so richtig genießen“, sagte der Coach.

Dass die beiden eigenen Treffer jeweils aus Standardsituationen resultierten, spielte für Olejniczak nur eine Nebenrolle. Nach dem 0:1 (31.) traf Danny Verbücheln (38.) nach einer Ecke per Kopf zum Ausgleich. Ein abgefälschter Freistoß von der Strafraumkante durch Yannick Weidemann (74.) brachte den Siegtreffer. „Wir wollten unbedingt gut in die Saison starten. Das war ein harter Kampf. Meine Jungs haben das sehr gut gemacht“, lobte der Wertherbrucher Trainer.

Der SV Brünen hat ebenfalls einen Start nach Maß erwischt. Die Mannschaft von Aycin Özbek bezwang TuB Mussum mit 4:3 (1:2). „Mus­sum ist für mich der Top-Favorit auf den Aufstieg. Das war eine Riesenleistung meiner Mannschaft“, freute sich der Übungsleiter. Der SV Brünen kam gut in die Partie. Christian Purps erzielte in der neunten Minute nach einer Standardsituation per Kopf das 1:0. Zehn Minuten später fiel durch einen Foulelfmeter das 1:1. Youngster Mario Bonhoff hatte seinen Gegenspieler zuvor zu Fall gebracht.

Wiederum 180 Sekunden später holte SVB-Torwart Björn Mense einen TuB-Akteur von den Beinen. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gast zum 2:1. „Wir haben aus dem Spiel heraus nichts zugelassen, uns bei diesen Situationen aber dämlich angestellt“, ärgerte sich Özbek, dessen Team nach einer Gelb-Roten Karte für einen Mussumer ab der 41. Minute in Überzahl agierte. Im zweiten Durchgang gaben die Brüner klar den Ton an und kamen durch einen direkt verwandelten Freistoß von Domenik Stenzel (50.) schnell zum 2:2. Nach dem erneuten Rückstand (71.) sorgten Lukas Dames (73.) und Nico Janzen (80.) für den Erfolg. „Der Sieg war hochverdient. Das ist ein toller Start“, sagte Özbek

Der SV Bislich ging bei Westfalia Anholt leer aus. Das neu formierte Team von Trainer Bernd Pagojus hatte mit 0:1 (0:1) das Nachsehen. „Das war vom Ergebnis her kein guter Start. Aber auf die Leistung in der zweiten Halbzeit können wir aufbauen“, sagte der SVB-Coach. In der ersten Hälfte waren die Gäste klar unterlegen und mit einem Gegentor noch gut bedient. „Anholt hat Druck gemacht. Und wir haben die Zweikämpfe nicht angenommen“, so Pagojus. Das Gegentor fiel in der 32. Minute. „Da waren wir nicht wach“, sagte der SVB-Übungsleiter, der mit dem zweiten Durchgang zufrieden war. Zwar fehlte dem Gast in der Offensive die Durchschlagskraft. Doch defensiv ließ der SV Bislich kaum noch etwas zu.

GW Lankern ist mit einem 1:0 (0:0)-Erfolg beim Bezirksliga-Absteiger 1. FC Bocholt II gestartet. „Nach der schwachen Vorbereitung ohne Sieg war das heute ein ganz wichtiger Erfolg, mit dem wohl die wenigsten gerechnet haben“, stellte Trainer Markus Rambach fest. Das Tor des Tages erzielte Rouven Zeitz in der 87. Minute.

Aufsteiger VfR Mehrhoog musste zum Auftakt Lehrgeld zahlen. Der Neuling unterlag der DJK Barlo auf eigener Anlage deutlich mit 0:5 (0:3). Durch die Gegentore in der 5., 19. und 40. Minute war die Partie zur Pause bereits so gut wie gelaufen. In der Schlussphase stellte der Gast den Endstand her (75., 85.). „Barlo war eine Klasse besser. Das war einfach viel zu wenig “, stellte Trainer Frank Terhorst fest.

Mehr von RP ONLINE