Lokalsport: BW Dingden will am Sonntag eine neue Serie starten

Lokalsport : BW Dingden will am Sonntag eine neue Serie starten

Eine schwierige Phase macht im Moment Fußball-Bezirksligist BW Dingden durch. Nach drei Spielen ohne Sieg ist der Titelanwärter in der Tabelle von der Spitzenposition verdrängt worden und steht nur noch auf Rang drei. Der Rückstand auf den Tabellenführer und Mitaufsteiger TuB Bocholt, der allerdings bereits zwei Begegnungen mehr absolviert hat, beträgt acht Punkte. Deshalb zählt für BWD am Sonntag, 15 Uhr, im Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten SV Krechting nur ein Erfolg.

"Wir wollen endlich den Hebel wieder umlegen", sagt Trainer Dirk Juch. "Deshalb wollen wir als Sieger vom Platz gehen und eine neue Serie starten." In der Hinrunde lief es bei den Blau-Weißen noch richtig rund. Da holten sie 41 von 51 möglichen Punkten und steuerten klar auf Landesliga-Kurs.

Die Begegnung gegen den SV Krechting wird dem Gastgeber alles abverlangen. Denn seit Trainer Steffen Herden, der schon bei einigen Stationen zuvor bewiesen hat, dass er ein guter Feuerwehrmann für Teams in akuter Abstiegsgefahr ist, die Mannschaft übernommen hat, läuft es. Der Gast gewann vier der vergangenen fünf Spiele und hat sich vom letzten auf den rettenden 14. Platz vorgearbeitet.

BW Dingden muss weiter auf Julian Weirather (Muskelbündelriss), Bastian Tafese (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Gerrit Lange, Jari Kaiser (beide Knieverletzung), Kevin Schneiders (Faserriss in der Wade) und Selcuk Özdas verzichten. Juch hofft auf die Unterstützung der Dingdener Anhänger. "Wir brauchen jetzt jeden Fan", so der Coach. "In Zeiten wie diesen müssen wir als Verein noch enger zusammenrücken."

(beck)