1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: BW Dingden verliert erneut – Trainer Westhus macht sich Sorgen

Fußball : BW Dingden verliert erneut – Trainer Westhus macht sich Sorgen

Bezirksligist unterliegt RW Deuten im Testspiel mit 2:5. Die Verletztenliste wird immer länger. HSV und GW Lankern schaffen Siege. PSV Wesel II verliert mit 1:2.

Als der Spielplan der Fußball-Bezirksliga bekannt gegeben wurde, war Sven Westhus, Trainer von BW Dingden, ein wenig enttäuscht darüber, dass sein Team gleich am ersten Spieltag spielfrei haben würde. Mittlerweile ist es für den Coach und seine Mannschaft jedoch ein Segen. Denn in der aktuellen Verfassung und Besetzung des Teams, können die Dingdener momentan jede Trainingseinheit gebrauchen. "Uns fehlten diesmal insgesamt elf Spieler. Ich bin wirklich heilfroh, dass wir noch drei Wochen bis zum ersten Spiel in der Liga haben", sagte Westhus nach der 2:5 (2:3)-Niederlage im Testspiel am Samstag gegen den Bezirksligisten RW Deuten.

In der ersten Halbzeit konnten die ersatzgeschwächten Gastgeber noch einigermaßen mithalten. Sebastian Klein-Schmeink (23.) und Robin Volmering (38.) gelang jeweils der Ausgleich für BWD. "Nach der Pause sind uns verständlicherweise aber die Kräfte ausgegangen und wir haben Lehrgeld bezahlt", meinte Westhus.

Deutlich besser verläuft die Vorbereitung auf die neue Bezirksliga-Saison bislang für den Hamminkelner SV. Der Lokalrivale von BW Dingden gewann am Samstag seine Testpartie gegen den A-Ligisten TuB Bocholt II mit 3:2 (1:2). Die Tore für den Gastgeber, der zweimal ins Hintertreffen geriet, erzielten die Neuzugänge Tom Wirtz (22.) und Hendrik Diepmanns (52.) sowie Jonas Kinder (61.), der einen Foulelfmeter zum 3:2-Endstand verwandelte. "In der ersten Halbzeit haben wir uns gegen eine gute Bocholter Mannschaft noch sehr schwergetan. Nach dem Seitenwechsel hatten wir das Geschehen aber im Griff", meinte HSV-Trainer Jörg Gonschior, der mit seinem Team bereits morgen (19 Uhr) ein weiteres Testspiel bestreitet. Dann trifft die Mannschaft auf den Oberligisten PSV Wesel.

  • So sieht es aus, wenn der
    Elektromobilität : Wallboxen im Test - auch günstigere Modelle laden zuverlässig
  • Radfahren ist gut fürs Klima und
    Stadtradel-Wettbewerb 2021 : Hamminkeln fährt zum Start auf Rang drei im Kreis Wesel
  • Uwe Rösler umarmt Shinta Appelkamp.
    „Momentum positiv beeinflusst“ : Fortunas Trainer kontert Kritik an seinen Einwechslungen

Bei Bezirksligist GW Lankern lief es gestern ebenfalls überwiegend rund. Das Team von Trainer Ulrich Kley-Steverding gewann die Testpartie auf eigener Anlage gegen die zwei Klassen tiefer kickende Borussia Bocholt II mit 4:1 (2:0). Einzig und allein die schwindende Konzentration in der Schlussviertelstunde nach einer zwischenzeitlichen 4:0-Führung wurmte den Lankerner Coach ein wenig. "Da haben wir viel zu viel Tempo herausgenommen. Ansonsten konnte ich im taktischen Bereich einiges ausprobieren, das auch funktioniert hat", sagte Kley-Steverding. Mark Schmitz (14.), Marco Lohkamp-Schmitz (27.), Mark Salemink (53.) und Hendrik Bröker (66.) erzielten die Tore für den Gastgeber. Der Gegentreffer fiel in der 75. Minute.

Die bislang nahezu makellose Vorbereitung des Bezirksligisten PSV Wesel II bekam gestern einen kleinen Dämpfer. Wesels Stadtmeister kassierte im Test gegen den A-Ligisten TV Jahn Hiesfeld II eine 1:2 (0:0)-Niederlage. "Unser Spiel war überwiegend ideenlos. Außerdem haben wir kein Zielwasser getrunken und unsere wenigen Chancen kläglich vergeben", ärgerte sich PSV-Coach Aycin Özbek. Der Gast traf in der 71. und 79. Minute zum 2:0. PSV-Neuzugang Khalil Akil (88.) markierte kurz vor Schluss den 2:1-Endstand. "Das war hoffentlich der Warnschuss zur rechten Zeit", kommentierte Özbek die Niederlage.

(stgi)