BW Dingden startet mit viel Selbstbewusstsein

Fußball : BW Dingden startet mit viel Selbstbewusstsein

Der Bezirksligist empfängt am heutigen Samstag den Aufsteiger SuS 09 Dinslaken. BWD-Coach Dirk Juch fordert einen Sieg.

Für den Fußball-Bezirksligisten BW Dingden hat der lang ersehnte Saisonstart einen hohen Stellenwert. Und weil das so ist, entschlossen sich die Vereinsverantwortlichen, die Heimpartie gegen den SuS 09 Dinslaken um einen Tag vorzuziehen. Bereits am heutigen Samstag sind die Dingdener um 17 Uhr im Einsatz.

Dass es auch gleich sportlich erfolgreich laufen soll, steht für BWD-Trainer Dirk Juch außer Frage. „Wir sind selbstbewusst genug, um zu sagen, dass wir mit einem Sieg in die Meisterschaft starten wollen”, sagt der Coach. „Wir spielen daheim, wir spielen gegen einen Aufsteiger. Insofern muss das unser Anspruch sein.” Juch betont ausdrücklich, dass das keineswegs arrogant klingen soll. Vielmehr speist sich seine Zuversicht aus einer gelungenen Vorbereitung, dem Gewinn der Stadtmeisterschaft und dem, was sein Team in der vergangenen Saison spielen konnte. Da kratzten die Blau-Weißen lange am Landesliga-Aufstieg und landeten am Ende auf einem beachtlichen vierten Rang. Nicht weniger soll auch in dieser Spielzeit herauskommen, gerne auch noch mehr. „Insofern wäre ein Sieg zum Auftakt perfekt”, sagt der Coach.

Allerdings gilt es, kleinere Probleme personeller Natur zu lösen. Mit Bastian Tafese (Urlaub), Michael Leyking (Urlaub), Steffen Buers (Studium) und Deniz Tulgay (privat verhindert) fehlen gleich vier Akteure. „Aber es bleiben noch immer 19 Spieler im Kader”, so Juch.

Mit SuS 09 Dinslaken kommt ein Team, das aufgestiegen ist und entsprechend euphorisch in den ersten Spieltag geht. Dirk Juch fordert trotzdem einen Sieg, tritt gleichzeitig aber auch respektvoll dem Gegner gegenüber. Denn er weiß: „Abgerechnet wird heute erst um viertel vor sieben.”

(beck)
Mehr von RP ONLINE