Lokalsport: BW Dingden ist noch ohne Trainer

Lokalsport : BW Dingden ist noch ohne Trainer

Frauen-Handball: Landesligist will bis Sonntag eine Lösung präsentieren.

Neuling BW Dingden steht auch kurz vor dem Saisonstart in der Handball-Landesliga der Frauen noch ohne Trainer da, nachdem Franco Dröhmer dem Dingdener Abteilungsleiter Friedhelm Tersek per E-Mail seinen Rücktritt mitgeteilt hatte. Wer das Team am Sonntag, 15.15 Uhr, in der Partie beim TV Beckrath coachen wird, ist weiter fraglich. "Wir streben aktuell eine interne Lösung an", sagt Stefan Bußkamp, der Abteilungsleiter Friedhelm Tersek bei seiner Arbeit unterstützt.

Der Abgang von Dröhmer kam für BWD überraschend. "Jetzt müssen wir eine Alternative finden, mit der alle gut leben können", so Bußkamp. Beim Kreispokal-Spiel in Xanten (15:10) hatte Klaus Tekloth das Team betreut. Bußkamp hofft, den neuen Trainer bis Sonntag präsentieren zu können.

Für die kommende Saison nennt er den Klassenerhalt als Ziel für den Neuling. "Die anderen Mannschaften in der Klasse sind kaum einzuschätzen, da gibt es für uns viele Unbekannte", sagt Stefan Bußkamp. Dazu zählt beispielsweise auch der Auftaktgegner. Personell hat sich bei BW Dingden wenig getan. Die Aufstiegsmannschaft ist komplett zusammengeblieben. In Raphaela Wittich (SG Friedrichsfeld/Wesel) und Tamar Ratering (TSV Bocholt) stehen zwei Neuzugänge im Kader des Aufsteigers.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE