Lokalsport: BW Dingden ist neuer Tabellenführer

Lokalsport : BW Dingden ist neuer Tabellenführer

Der Neuling in der Fußball-Bezirksliga gewinnt das Heimspiel gegen Fortuna Bottrop mühelos mit 5:1. Die Mannschaft von Trainer Dirk Juch unterstreicht mit einer eindrucksvollen Leistung, dass sie ein ernster Anwärter auf den Titel ist.

BW Dingden setzte seinen Höhenflug in der Fußball-Bezirksliga gestern fort. Der Aufsteiger schaffte einen ungefährdeten 5:1 (2:0)-Sieg in der Heimpartie gegen Fortuna Bottrop und ist neuer Tabellenführer. Denn parallel musste der bisherige Ligaprimus VfB Bottrop eine 1:2-Niederlage bei den Sportfreunden Königshardt hinnehmen. Der Sprung an die Spitze war zwar eher nebensächlich, macht aber die Richtung klar, in die es für BW Dingden unweigerlich geht. "Wir werden im Winter schauen, wo wir stehen. Dann können wir über konkrete Ziele reden", sagte Trainer Dirk Juch nach der Begegnung.

Die Antwort auf die Frage nach der Zielsetzung hat der Aufsteiger jedoch spätestens mit der gestrigen Leistung selbst gegeben. Der Auftritt des Gastgebers war ohne Zweifel eine Demonstration der eigenen Stärke und eine Bewerbung für den Titel. Fortuna Bottrop war chancenlos und kam nur zum Ehrentreffer (88.), weil BWD in der Schlussphase gleich mehrere Gänge zurückschalteten.

"Die Leistung der Mannschaft war wieder einmal beeindruckend", sagte der BWD-Coach. Der Aufsteiger hat nach sieben Spielen 19 von 21 möglichen Zählern geholt. Dirk Juch hatte sein Team durch die Ausfälle von Michael Leyking (Muskelverletzung) und Julian Weirather einmal mehr umstellen müssen. Weirather bekam eine Pause, da er am Samstagabend auf einer Feier gewesen war. "Momentan kann ich aufstellen, wie ich will. Es läuft einfach super", so Juch.

Mann des Tages war Sebastian Klein-Schmeink, der drei Treffer erzielte und nun bereits sieben Tore auf dem Konto hat. Der Stürmer war zum ersten Mal nach vier Minuten zur Stelle, als er nach Vorlage von Timo Ameling die frühe Führung markierte. In der Folge kontrollierte der Gastgeber das Geschehen eindeutig und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Sebastian Klein-Schmeink erzielte in der 33. Minute das 2:0. Die Vorlage gab Kevin Juch, der die Gäste-Abwehr mit einem klugen Pass aushebelte. Bottrop versuchte zwar, sich nach vorne zu kombinieren, kam in der ersten Halbzeit aber nicht mal in die Nähe des BWD-Tores.

Sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff sah Gäste-Verteidiger Kevin Wenderdel wegen einer Notbremse die Rote Karte. In der Folge spielte sich die Mannschaft von Dirk Juch in Überzahl in einen Rausch. Sebastian Klein-Schmeink gelang das 3:0 (59.). Sebastian Kamps (68., 70.) erhöhte auf 5:0. Ein noch deutlicherer Erfolg wäre möglich gewesen. Doch BWD ließ einige gute Chancen aus. Der Ehrentreffer zum 1:5 (88.) hatte lediglich statistischen Wert. Der genesene Neuzugang Niklas Egeling wurde in der 81. Minute eingewechselt und kam damit nach seiner Rückkehr zum ersten Einsatz im Dingdener Trikot.

(RP)
Mehr von RP ONLINE