Volleyball : BW Dingden II geht leer aus

Der Oberliga-Aufsteiger verliert das Heimspiel gegen den VfL Ahaus mit 1:3.

Der Aufsteiger ging zum Saisonauftakt letztlich komplett leer aus. Im Oberliga-Heimspiel zogen die Volleyballerinnen von BW Dingden II mit 1:3 (22:25, 21:25, 25:19, 19:25) gegen den VfL Ahaus den Kürzeren. „Ich hätte schon gerne zumindest einen Punkt gewonnen“, sagte Trainer Arne Ohlms. Er bescheinigte seinem Team schon Oberliga-Niveau, besonders die Aufschlagstärke hatte ihm sehr gefallen. „Leider war aber unsere Annahme im ersten und vierten Satz nicht stabil“, sagte der Coach.

Der erste Durchgang war bis zum Stand von 20:20 ausgeglichen verlaufen. Vor allen Dingen einige Wackler in der Annahme führten dann aber zum Verlust des Auftaktsatzes. Danach setzten sich die Dingdenerinnen mit 9:6 und 14:11 ab, aber auch das gab dem Spiel des Neulings keine Sicherheit. Hoffnung kam im dritten Durchgang auf, als die junge Luisa van Cleve in der Mitte blockte. Einen langen Ballwechsel beim Stand von 16:15 entschied Lisa Uland für BWD II. Dies brachte den nötigen Schwung zum 1:2-Anschluss. Der Knackpunkt im vierten Satz ereignete sich bei einer 14:13-Führung, als dem VfL Ahaus anschließend acht Punkte in Folge gelangen.

In der Bezirksklasse bezwang BWD IV das Team von TuSEM Essen III mit 3:0 (25:18, 25:23, 25:20). Die fünfte Garnitur kam in der Kreisliga zu einem 3:2 (23:25, 25:13, 25:23, 17:25, 15:3)-Sieg gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken II.

(RP)
Mehr von RP ONLINE