Lokalsport: BW Dingden erreicht die zweite Runde

Lokalsport : BW Dingden erreicht die zweite Runde

Volleyball: U 16-Team nimmt die erste Hürde auf dem Weg zur Westdeutschen Meisterschaft.

Die Juniorinnen U 16 von BW Dingden haben die zweite Qualifikationsrunde für die Westdeutsche Volleyball-Meisterschaft erreicht. In der ersten Runde belegte die Mannschaft in eigener Halle hinter Eintracht Datteln den zweiten Rang. Das reichte für das Weiterkommen.

Im ersten Spiel gegen den Kempener TV hatte das Team von Carina Zischkale Schwierigkeiten, richtig ins Spiel zu finden. Durch den Ausfall von Zuspielerin Julia Tersek mussten Elin Tigler und Luana Rieger die ungewohnte Position besetzen. Die Nervosität war deutlich zu spüren, zusätzlich vergab Dingden zu viele Aufschläge. So ging der erste Satz mit 25:19 an Kempen. Im zweiten Durchgang kehrte dann die Sicherheit zurück. BWD konnte den Satz dank der druckvollen Angriffe von Luisa van Clewe mit 25:22 gewinnen. Im Tiebreak behielt der Gastgeber die Nerven und behauptete sich mit 15:11.

Im zweiten Spiel gegen Eintracht Geldern setzte sich BW Dingden in nur 35 Minuten mit 2:0 (25:8, 25:14) durch. So kam es zum Endspiel um Platz eins gegen den TV Datteln, der sich zuvor ebenfalls keine Blöße gegeben hatte. Nach einem vergebenen Satzball ging der erste Durchgang mit 26:28 verloren. Im zweiten Satz lief es richtig gut. Nike Keiten verwandelte nervenstark die beiden letzten Aufschläge zum 25:16. Im Tiebreak verspielte BWD aber eine 8:5-Führung und unterlag noch mit 10:15.

(RP)