Lokalsport: BW Dingden der Gewinner des Spieltags

Lokalsport : BW Dingden der Gewinner des Spieltags

Der Fußball-Bezirksligist schafft einen 3:1-Heimsieg gegen den Vorletzten SV Haldern und verbessert sich auf den dritten Tabellenplatz. Die Konkurrenten im Rennen um den Aufstieg erreichen dagegen nur Unentschieden.

BW Dingden war der Gewinner des Spieltags in der Fußball-Bezirksliga und hat im Rennen um den Aufstieg Boden gutgemacht. Während die Mannschaft von Trainer Dirk Juch am Sonntag einen 3:1 (0:0)-Heimsieg gegen den Vorletzten SV Haldern feierte und sich auf Platz drei verbesserte, ließen die drei Konkurrenten Federn. Spitzenreiter TuB Bocholt und der bisherige Dritte SC Oberhausen trennten sich im Top-Spiel mit 0:0. Der Zweite SF Königshardt musste sich bei der SV 08/29 Friedrichsfeld mit einem 1:1 begnügen. BW Dingden liegt fünf Spieltage vor Schluss jetzt nur noch vier Punkte hinter Ligaprimus und Mitaufsteiger TuB zurück. Der Rückstand auf Relegationsplatz zwei beträgt lediglich noch einen Zähler.

"Wir haben unsere Hausaufgaben gegen einen unangenehmen Gegner gemacht und sind weiter in der Verlosung drin", sagte Juch, der mit seiner Mannschaft in den vergangenen vier Partien zehn Punkte holte. BW Dingden hat nun am kommenden Sonntag die Chance, auf den Relegationsrang vorzurücken. Dann steht für die Mannschaft die Partie beim Zweiten SF Königshardt an. "Da wollen wir wieder punkten. Wir haben vor einigen Wochen unsere Ergebniskrise gehabt, jetzt scheinen einige Konkurrenten sie zu haben", sagte der BWD-Coach.

BW Dingden begann gegen den abstiegsgefährdeten Gast konzentriert und hatte nach zehn Minuten schon die erste Chance, die Sebastian Kamps vergab. In der Folge passierte nicht viel. Dingden bestimmte die Partie, konnte aber vor dem Seitenwechsel noch kein Kapital aus seiner Überlegenheit schlagen.

Das sollte sich mit Beginn der zweiten Hälfte ändern. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff ging der Aufstiegskandidat mit Halderner Unterstützung in Führung, als Gästeakteur Yannick Duesing das Spielgerät nach einem Eckball ins eigene Tor beförderte. Mohamed Salman erhöhte nur acht Minuten später auf 2:0. Der SV Haldern kam noch einmal heran, als Yannick Duesing (60.) den Dingdener Keeper Johannes Buers mit einem Lupfer überwand. Weil Mohamed Salman erst bei einem Freistoß nur die Latte traf (63.) und dann frei vor dem Tor scheiterte (70.), blieb der Gast im Spiel. Er setzte auch mehr und mehr auf Offensive, schaffte den Ausgleich aber nicht. Robin Volmering beseitigte in der Nachspielzeit mit seinem dritten Treffer schließlich alle Zweifel am Dingdener Sieg. "Der SV Haldern hat es uns nicht einfach gemacht. Doch die Mannschaft hat den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen bestätigt. Seit dem Sieg im Derby gegen den Hamminkelner SV läuft es wesentlich besser bei uns", sagte Dirk Juch.

BW Dingden: J. Buers - Holtkamp, Tulgay, Volmering, Leyking (84. Ameling), Juch, Kamps (67. Weirather), S. Buers, Egeling (82. Schneiders), Salman, Lange.

(RP)
Mehr von RP ONLINE