Lokalsport: BV Wesel RW ist optimistisch

Lokalsport : BV Wesel RW ist optimistisch

Der Badminton-Regionalligist sieht Siegchancen gegen BC Hohenlimburg II.

Die Spitzenposition in der Badminton-Regionalliga ist der BV Wesel RW am Dienstag erst einmal los geworden.

Weil die Mannschaft aus Sterkrade sich in einer vorgezogenen Partie gegen Gladbeck durchsetzte und nun mit einem absolvierten Spiel mehr auch einen Zähler mehr auf dem Konto hat als die noch mit völlig weißer Weste dastehenden Weseler, rangiert der bisherige Tabellenführer vorläufig nur noch auf Platz zwei. Kein Umstand, der bei den Rot-Weißen für schlaflose Nächte sorgen wird. Das Team will sich ohnehin auf seine eigenen Aufgaben konzentrieren. Am Sonntag um 10.30 Uhr muss sich der Regionalligist ausgeschlafen in Hagen präsentieren, wo mit dem BC Hohenlimburg II der aktuell Drittplatzierte der Tabelle wartet.

Die Weseler können erstmals in dieser Saison in voller Besetzung antreten und sind damit im Normalfall auch in der Favoritenrolle. "Aber Hohenlimburg kann sich theoretisch ja auch aus der ersten Mannschaft verstärken, und dann sieht es vielleicht schon wieder anders aus", warnt BV-Spieler Thorsten Hukriede. Die Zweitvertretung des BV Wesel muss in der Oberliga am Wochenende gleich zweimal ran. In beiden Begegnungen hat die Reserve Heimrecht.

In der Rundsporthalle empfängt Wesel am Samstag um 18 Uhr Union Lüdinghausen II. Am darauffolgenden Sonntag um 11 Uhr kommt die Reserve der Spvgg. Sterkrade-Nord. Die Weseler wollen unbedingt den ersten Sieg einfahren. Bisher stehen ein 4:4 gegen Gladbeck II und eine klare 1:7-Niederlage gegen die Mülheimer Drittvertretung zu Buche.

(tik)