Lokalsport: BV Wesel muss Spitzenspielerin Ella Diehl ersetzen

Lokalsport : BV Wesel muss Spitzenspielerin Ella Diehl ersetzen

Regionalligist ist in der Heimpartie gegen Hövelhof trotzdem Favorit. Sonntag Ranglisten-Turnier in der Rundsporthalle.

Badminton-Regionalligist BV Wesel Rot-Weiß muss in seiner ersten Heimpartie der Saison auf Spitzenspielerin Ella Diehl verzichten. Sie ist am Wochenende bei einer Veranstaltung in der bulgarischen Hauptstadt Sofia und kann in der Begegnung gegen den BC Phönix Hövelhof (Samstag, 15 Uhr, Rundsporthalle) nicht eingreifen. Für sie rückt Steffi Ruberg ins Team. "Es wird für unsere Damen durch Ella Diehls Ausfall natürlich nicht leichter. Aber wir wollen versuchen, die fünf Herrenpunkte zu holen und damit ein wenig den Druck von ihnen nehmen", sagt Mannschaftssprecher Thorsten Hukriede, der sein Team trotz der Abwesenheit der Spitzenspielerin auch gegen Hövelhof in der Favoritenrolle sieht.

Zu unterschätzen sei der Kontrahent jedoch auf keinen Fall. Auch das 4:4 von Phönix Hövelhof im Auftaktspiel bei der Spvgg Sterkrade-Nord nötigt Hukriede Respekt ab. "Das wird definitiv kein Selbstläufer. Die können auf jeden Fall alle Badminton spielen", sagt Hukriede. Das nötige Selbstbewusstsein ist in den Weseler Reihen nach dem 7:1-Auftakterfolg bei Aufsteiger CfB Köln aber durchaus vorhanden. Alle eingeplanten Akteure sind fit. Auch Tobias Göbeler ist aus dem Urlaub zurückgekehrt und steht den Rot-Weißen am Samstag wieder zur Verfügung.

Ganz im Zeichen des Nachwuchses steht die Rundsporthalle dann am Sonntag. Der BV Wesel ist erneut Ausrichter eines NRW-Ranglistenturniers im Doppel. Gespielt wird in den Altersklassen U 19 und U 17.

Aus den Reihen des gastgebenden Vereins startet Lena Fischer in der Klasse U 19 im Doppel mit Alicia Molitor vom BC Beuel und im Mixed mit Moritz Rappen (BC Beuel). In der Klasse U 17 ist der Weseler Hendrik Grgas dabei. Sein Start im Doppel mit Kian Yek (PSV Gelsenkirchen-Buer) ist sicher. Gemeinsam mit Annika Weiß steht er für das Mixed auf Platz eins der Nachrückerliste.

Ein Wiedersehen wird es am Sonntag mit Annalena Diks geben, die in der vergangenen Saison noch für die Rot-Weißen in der Regionalliga spielte und mit Anke Fastenau im U 19-Doppel gemeldet hat. Ob sie auch mit Tim Fischer, einem weiteren ehemaligen BV-Akteur, im Mixed antreten wird, ist noch unklar. In allen Disziplinen werden die Platzierungen in einem 16er-Feld ausgespielt.

(tik)
Mehr von RP ONLINE