Reitsport: Borgmanns Traum wird wahr

Reitsport : Borgmanns Traum wird wahr

Vanessa Borgmann vom Reitverein Jagdfalke Brünen ist für die Europameisterschaft der Junioren und Jungen Reiter im österreichischen Ebreichsdorf nominiert worden. Darauf hat die 19-Jährige seit längerer Zeit hingearbeitet.

Lars Meyer zu Bexten spannte Vanessa Borgmann und ihre Eltern Peter und Sabine am vergangenen Montag gehörig auf die Folter. Am späten Nachmittag kam dann aber doch der erhoffte Anruf vom Bundestrainer für Junioren und Junge Reiter. Die Amazone vom RV Jagdfalke Brünen wurde für die anstehenden Europameisterschaften im österreichischen Ebreichsdorf (bei Wien) nominiert. Für die 19-Jährige geht damit ein Traum in Erfüllung. "Ich habe diesmal so gehofft, dass ich dabei sein würde. Jetzt, wo es geklappt hat, bin ich natürlich überglücklich", sagte Vanessa Borgmann.

Das Ticket für die europaweiten Titelkämpfe hatte sie erst am vergangenen Wochenende gelöst. Beim international besetzten CSI** Turnier in Moorsele (Belgien), bei dem unter anderem auch Teilnehmer aus Mexiko, Saudi Arabien und den USA am Start waren, stand für die deutschen Junioren die letzte Sichtung vor der endgültigen Nominierung des Bundeskaders statt. Und Vanessa Borgmann wusste einmal mehr zu überzeugen.

Punkte für die Weltrangliste

Die 19-Jährige war insgesamt in fünf Prüfungen mit bis zu 100 Startern platziert. Sie erreichte in den unterschiedlichsten Springwettbewerben die Plätze sechs (mit Charmeur), sieben (mit Esprit), acht und 13 (beide mit Quismy de vaux). Mit ihrem Toppferd Quismy de vaux ging sie darüber hinaus beim Großen Preis der Veranstaltung an den Start. Dort belegte Vanessa Borgmann den 15. Rang. Sie war damit in dieser Disziplin nicht nur die beste deutsche Teilnehmerin der Jungen Reiter, sondern sammelte dadurch auch ihre ersten Punkte für die Weltrangliste. Das Fazit der 19-Jährigen fiel dementsprechend positiv aus. "Es war ein richtig tolles und erfolgreiches Wochenende", freute sich Borgmann.

Vorbereitung in Warendorf

Der Bundeskader der Jungen Reiter trifft sich bereits vom 9. bis 12. August in Warendorf zur Vorbereitung auf die Europameisterschaften. Ansonsten wird Vanessa Borgmann, die schon einmal als Reservereiterin bei Titelkämpfen dabei war, nicht vieles anders machen als bei gewöhnlichen Wettkämpfen. "Die Vorbereitung wird so sein wie immer. Dafür habe ich aber in den vergangenen Wochen umso intensiver trainiert. Die Pferde mussten für die anstehenden Turniere konditionell in Form gebracht werden", erklärt Vanessa Borgmann, die sich mit 19 Jahren bereits einen großen Lebenstraum erfüllt hat.

(RP)
Mehr von RP ONLINE