Badminton: Bitterer Rückschlag für den BV Wesel

Badminton : Bitterer Rückschlag für den BV Wesel

Zweite Badminton-Bundesliga: Der Tabellendritte muss am Wochenende auf die russische Spitzenspielerin Ella Diehl und den Belgier Matijs Dierickx verzichten. Deshalb läuft er Gefahr, im Titelrennen entscheidend an Boden zu verlieren.

Das dürfte es für den BV Wesel Rot-Weiß im Kampf um die Meisterschaft in der Zweiten Badminton-Bundesliga gewesen sein. Der Tabellendritte (14:6-Punkte), der vier Partien vor Schluss nur zwei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter TV Refrath II hat, geht am Wochenende stark ersatzgeschwächt in den vorletzten Doppel-Spieltag der Saison. In Ella Diehl fehlt die erfolgreichste Kraft des Teams. Die russische Spitzenspielerin, die im Einzel ihre neun Partien in dieser Saison gewonnen hat und im Doppel mit Kira Kattenbeck eine Bilanz von 6:3-Siegen aufweist, muss wegen einer Virus-Infektion passen. Zudem ist Matijs Dierickx heute, 14 Uhr, im Spiel beim Vierten TSV Trittau II (11:9-Punkte) und 24 Stunden später in der Partie beim Fünften BW Wittorf (7:13) nicht dabei. Der belgische Doppel-Spezialist war gestern Abend noch bei den Austrian Open in Wien im Einsatz. Er konnte keinen passenden Flug buchen, um rechtzeitig für die BV-Spiele vor Ort zu sein.

"Das ist natürlich bitter für uns. Es wäre in Bestbesetzung schon schwer genug gewesen, die zwei Siege zu schaffen, die wir benötigen, um im Kampf um die Meisterschaft aussichtsreich im Rennen zu bleiben. Jetzt können wir schon zufrieden sein, wenn wir wenigstens zwei Punkte gewinnen. Den Ausfall von Matijs Dierickx hätten wir vielleicht noch verkraften können. Doch Ella Diehl ist einfach nicht zu ersetzen", sagte BV-Teammanager Andreas Ruth. Diehl hatte am vergangenen Wochenende in Basel mit dem russischen Damen-Team bei der Mannschafts-Europameisterschaft die Silbermedaille gewonnen. "Sie war auch da schon nicht fit und hat mit Medikamenten gespielt. Jetzt geht das nicht mehr. Der Arzt hat ihr strikte Bettruhe verordnet", sagte Ruth.

Da Ersatzspielerin Diane Lakermann aus privaten Gründen ebenfalls nicht zur Verfügung steht, wird Roos Beerkens aus der zweiten Mannschaft in den beiden Partien im Norden das Damen-Einzel und das Doppel mit Kira Kattenbeck bestreiten. Chancen auf einen Erfolg bestehen in diesen Spielen wohl nicht. "Denn Trittau und Wittorf haben sehr starke Damen in ihren Reihen", sagt Ruth. Er geht davon aus, dass sich das Thema Meisterschaft für den BV am Sonntagabend erledigt haben dürfte. "Das ist schade. Aber so etwas kann passieren."

(RP)
Mehr von RP ONLINE