Bezirksmeisterschaften mit vielen Spielern aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck

Tischtennis : Viele Teilnehmer bei Titelkämpfen auf Bezirksebene

An den Bezirksmeisterschaften Ende Oktober in Essen starten viele Teilnehmer aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck.

Am 26. und 27. Oktober finden in Essen die Tischtennis-Bezirksmeisterschaften statt. Die hiesigen Vereine sind dann so zahlreich vertreten wie schon lange nicht mehr. Bei den Senioren 40 zählt Wolfgang Gerth zu dem Kreis der Mitfavoriten. Dem Spitzenspieler des Landesligisten GW Flüren gelang es in den vergangenen beiden Jahren, sich für die Deutschen Senioren-Meisterschaften zu qualifizieren. Im Einzel nimmt er hinter dem früheren Flürener Björn Baumann (PSV Oberhausen) und Andreas Bolda (TuS Wickrath) Position drei der Setzliste ein. Die Doppelkonkurrenz bestreitet Gerth mit Michael Volkmann (TuS 08 Rheinberg). Dirk Zagorski, die Nummer eins des Bezirksklasse-Tabellenführers SV Schermbeck, tritt bei den Senioren 50 an. Volker Klaczynski (TV Mehrhoog) darf sich bei den Senioren 60 gute Chancen ausrechnen. Tristan Bugdoll (SV Schermbeck) startet bei den Senioren 80. Margret Tepper (Weseler TV) trifft bei den Seniorinnen 80 auf ihre langjährigen Weggefährtinnen Marianne Blasberg (FTV Düsseldorf) und Regina Isern (Meiderich 06/95).

Die Besten des Bezirks qualifizieren sich für die Westdeutschen Meisterschaften, die am 7. und 8. Dezember in Aachen stattfinden. Die 41. Deutschen Senioren-Meisterschaften werden im kommenden Jahr vom 1. bis 3. Mai in Dillingen an der Donau ausgetragen.

(kök)
Mehr von RP ONLINE