Lokalsport: Bezirksligist HSG kassiert unnötige 24:25-Niederlage

Lokalsport : Bezirksligist HSG kassiert unnötige 24:25-Niederlage

Handball-Bezirksligist HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg verlor in eigener Halle das Nachholspiel gegen den TV Jahn Hiesfeld III mit 24:25 (10:14) und fiel in der Tabelle auf Rang sechs zurück. "Die Niederlage ist sehr ärgerlich. Denn wir haben viel zu viele Fehler gemacht", sagte Coach Marc Buil. Seine Mannschaft ließ nicht nur einige gute Chancen aus. Sie zeigte auch technische Mängel. Und in der Defensive offenbarte der Gastgeber ebenfalls einige Schwächen. "Wir haben nicht den richtigen Rhythmus gefunden. Das Ärgerliche ist, dass wir den Gegner hätten schlagen können", sagte Buil.

Zumal die HSG schon mit 21:18 vorne gelegen hatte. Doch Hiesfeld kam zurück und ging zwei Minuten vor Schluss in Führung. Die HSG schaffte den Ausgleich nicht mehr, zumal nach einer Zeitstrafe für Jannik Ising in Unterzahl war.

HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg: Kniest - Hekers (1), Peters (2), Schnelting, Arendsen, Nehring, Schumacher (4), Schepersmann (3), Nehling (3), Roes (2), Brücker, Ising (1), Giesbers, Fischer (8).

(tt)
Mehr von RP ONLINE