Lokalsport: Bezirksliga-Absteiger SV Bislich findet seine Torgefahr wieder

Lokalsport : Bezirksliga-Absteiger SV Bislich findet seine Torgefahr wieder

Fußball-Testspiele: Der A-Ligist setzt sich 9:1 gegen GW Holten II durch. TuS Drevenack verliert 1:2, Weseler SV kassiert sechs Treffer.

Eigentlich war dieser Sonntag anders vorgesehen. Fußball-A-Ligist SV Bislich hatte sich einen Einzug ins Endspiel um die Weseler Fußball-Stadtmeisterschaft gewünscht. Doch nach dem unerwarteten Viertelfinal-Aus gegen den C-Ligisten Wesel Anadolu Spor (0:2) musste sich Trainer Bernd Pagojus auf die Suche nach einem Testspielgegner begeben. Kurzfristig wurde der Coach beim B-Ligisten GW Holten II fündig. Auf der Bislicher Anlage kam der Gastgeber zu einem 9:1 (4:0)-Kantersieg gegen die Zweitvertretung.

"So ein Erfolg ist nach zwei Negativerlebnissen schon schön", sagte Bernd Pagojus. Vor dem frühzeigen Aus bei den Titelkämpfen hatte der Bezirksliga-Absteiger zudem eine 0:1-Niederlage beim B-Ligisten Viktoria Wesel bezogen. So kam der Test, auch wenn es letztlich gegen einen überforderten Gegner ging, sehr gelegen. "Das war ganz ordentlich. Wir haben uns gut bewegt und den Ball schnell laufen lassen", lautete das Resümee des Bislicher Übungsleiters. Außerdem fand der Bezirksliga-Absteiger seine Torgefahr wieder. Nils Pagojus, Hendrik Wissing, Kai Sprenger und Matthias Hußmann trafen jeweils doppelt, außerdem war Jeremy Kehr erfolgreich.

In einem Duell zweier B-Ligisten kassierte die TuS Drevenack eine 1:2 (1:2)-Niederlage gegen TuB Mussum II. "Das war für uns eine ordentliche Einheit", stellte der neue Trainer Michael Skaletz fest. Allerdings hatte seine Truppe den Auftakt der Partie komplett verschlafen und lag schnell mit 0:2 (2./11.) im Hintertreffen. Zu mehr als dem 1:2 durch Philip Salomon (34.) reichte es nicht mehr. "Wir müssen noch an der Abstimmung arbeiten, sind aber auf dem richtigen Weg", sagte Skaletz.

Eine deutliche 0:6 (0:5)-Heimklatsche musste C-Ligist Weseler SV gegen den gleichklassigen TuS 08 Rheinberg II einstecken. "Die erste Halbzeit war eine Katastrophe. Wir haben aber auch alles falsch gemacht", ärgerte sich Trainer Nuri Talay. Nach der Pause "haben wir uns ein bisschen mehr Mühe gegeben. Da wartet noch echt viel Arbeit auf uns".

A-Ligist TuS Gahlen war ebenso spielfrei wie PSV Wesel II, die Gegner Adler Weseke und TV Jahn Hiesfeld II hatten kurzfristig abgesagt. Am morgigen Dienstag testet der B-Ligist PSV Wesel II nun beim SV Bislich. Anstoß der Begegnung ist um 19 Uhr.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE