Bereits 2113 Meldungen für den Weseler Hanse-Citylauf

Leichtathletik : Der Hanse-Citylauf bringt Wesel in Bewegung

Auch bei der 14. Auflage stimmt die Resonanz. Bislang liegen 2113 Meldungen für die Veranstaltung vor, die am Samstag stattfindet. Beigeordneter Rainer Benien lobt das große Engagement der Organisatoren.

Vor der 14. Auflage des Hanse-Citylaufs am kommenden Samstag, 6. Oktober, schauen die Organisatoren – und sicher auch viele Teilnehmer – immer wieder auf die Wetterprognose. „In Wesel strahlt morgens die Sonne bei Temperaturen von 11 Grad. Im weiteren Tagesverlauf ist es locker bewölkt und das Thermometer klettert auf 21 Grad“, lautete die Vorhersage am Dienstagabend. Damit scheint klar zu sein, dass die Bedingungen diesmal deutlich besser sind im vergangenen Jahr. „Schlechter als damals geht es auch nicht“, sagt Walter Großmann, stellvertretender Vorsitzender des Stadtsportverbandes Wesel, beim Blick zurück auf die 13. Auflage, bei der trotz Dauerregens immerhin 2075 Läufer an den Start gingen. Das Ergebnis wird diesmal getoppt. 2113 Meldungen liegen schon vor.

Wolfgang Hansen, Geschäftsführer des Stadtsportverbandes, freut sich, dass eine Neuerung bereits gut angenommen wurde: „Erstmals bieten wir die fünf Kilometer als Firmenlauf an.“ Die fünf Zeitschnellsten eines Unternehmens bilden ein Team, deren Zeiten addiert werden. Die drei schnellsten Unternehmen werden ausgezeichnet – und auch die teilnehmerstärkste Firma wird mit einer Urkunde geehrt. „Fünf Kilometer laufen kann jeder. Betriebssport wird in Wesel ganz groß geschrieben, daher ist das doch ein attraktives Angebot“, sagt Gesundheitsexperte Joachim Arntz.

Er unterstreicht, dass die Vorbereitungen für den Hanse-Citylauf quasi das gesamte Jahr über stattfinden. „Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Schließlich ist es ja die größte Sportveranstaltung in Wesel mit einem Volumen von fast 40.000 Euro.“ Arntz betont, dass es weniger um sportliche Höchstleistungen, sondern vielmehr um den gesundheitlichen Aspekt – daher auch der parallel angebotene Gesundheitstag – und das Miteinander geht.

Genau dies lobt Wesels Beigeordneter Reiner Benien ausdrücklich: „Sie sind die Pioniere unseres Sportentwicklungsplans. Was wir uns unter anderen in Sachen generationenübergreifendes Sportangebot, Gesundheit und Prävention jetzt zur Aufgabe gemacht haben, schaffen sie schon seit 14 Jahren. Sie bewegen alle Altersklassen – vom Kindergarten bis 60 plus.“ Benien bezeichnet es zudem als vorbildlich, dass der Hanse-Citylauf eine Kooperation von Vereinen und dem Stadtsportverband ist.

Um der Veranstaltung auch die passende Atmosphäre zu vermitteln, wurde mit Laurenz Thissen erneut die „Stimme des Laufsports am Niederrhein“ als Moderator verpflichtet. „Er kennt fast jeden Läufer persönlich und kann das Leistungsvermögen gut einschätzen“, sagt Wolfgang Hansen, der eine weitere Besonderheit verkündet: „Helge Rademacher wird die fünf Kilometer rückwarts laufen und versuchen, wieder eine Zeit unter 30 Minuten zu schaffen.“

Wie diese Aktion ebenfalls zeigt, soll der Spaß im Vordergrund stehen: „Wir möchten einen Tag für die ganze Familie bieten und hoffen, dass möglichst viele in die Stadt kommen“, sagt Joachim Arntz, der daran erinnert, dass Hunderte Kinder und Jugendliche vor allem durch den Applaus von Eltern, Großeltern und Bekannten quasi „ins Ziel getragen“ werden.

Neben Kinder- und Schülerlaufen gibt es auch einen nicht zu langen Esel-Lauf über 2,5 Kilometer, bei dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam eine Runde durch die City rennen. Bis eine Stunde vor den jeweiligen Starts können Läufer noch nachmelden.

Mehr von RP ONLINE