B-Kreisligist SV Ringenberg vor dem Spitzenspiel in guter Form.

Fußball : SV Ringenberg gerüstet für das Spitzenspiel

Der letzte Test vor dem Duell mit Tabellenführer HSC Berg endet für den B-Ligisten mit einem 2:2. GW Flüren gewinnt Testpartie gegen Viktoria Birten mit 1:0, während Liga-Konkurrent PSV Wesel II bei TuB Bocholt II mit 2:3 unterliegt.

Fußball-B-Kreisligist SV Ringenberg ist in seiner letzten Testpartie bei der DJK Lowick II, die in der Parallelgruppe spielt, nicht über ein 2:2 (1:0) hinausgekommen. Die Mannschaft von Trainer Dennis Reddmann musste den Ausgleich erst in der letzten Minute hinnehmen. Philipp Klemme hatte die Gäste kurz vor der Pause mit 1:0 in Front gebracht. „Die erste Halbzeit war sehr gut. Wir haben kompakt gestanden und nicht viel zugelassen“, sagte Reddmann, der sein Team in der zweiten Halbzeit etwas offensiver ausrichtete. Das Experiment ging allerdings nicht so gut auf. In der 67. Minuten mussten die Gäste den Ausgleich hinnehmen. Die erneute Führung durch Klemme (80.) reichte nicht zum Sieg.

Vor dem Liga-Auftakt am kommenden Sonntag gegen Spitzenreiter HSC Berg sieht Dennis Reddmann seine Mannschaft dennoch in einer guten Verfassung. „Vor allem die erste Halbzeit in diesem Testspiel macht Mut. Wir müssen uns auf keinen Fall verstecken“, sagte der Coach. Einzig den Ausfall von Kapitän David Pasz, der sich in Lowick eine Muskelverletzung zugezogen hat, war ein Wermutstropfen für den Trainer des Tabellenzweiten.

Für GW Flüren geht es in der Kreisliga B erst am Sonntag, 3. März, wieder um Punkte. Am vergangenen Wochenende setzten sich die Grün-Weißen im Test gegen Viktoria Birten mit 1:0 (1:0) durch. Für die Flürener war es das vierte Testspiel innerhalb von sieben Tagen. In drei der vier Partien gingen sie als Sieger vom Platz. „Wir sind auf einem guten Weg. Gegen Birten hat uns etwas die Kraft gefehlt, aber das ist nach dem Programm der letzten Tage normal. Ich bin sehr zufrieden“, so GWF-Trainer Sascha Ressel. Marc Ressel erzielte gegen den B-Ligisten aus Birten das Tor des Tages (43.). „Auch wenn nicht viel nach vorne ging, haben wir defensiv gut gearbeitet“, sagte Ressel. Seine Schützlinge treten am Sonntag zu einem weiteren Test bei BW Dingden II an.

Der ebenfalls in der Kreisliga B spielenden PSV Wesel II verlor mit 2:3 (1:2) gegen TuB Bocholt II. Trotz der Niederlage gegen den gleichklassigen Gegner war Trainer Stefan Terhorst nicht unzufrieden: „TuB hat eine starke Mannschaft. Für uns war das ein guter Test.“ Nach dem 0:1-Rückstand (24.) sorgte Berkan Toptas für den zwischenzeitlichen Ausgleich (34.). 120 Sekunden später mussten die Gäste aus Wesel das 1:2 hinnehmen. Nach dem 1:3 (67.) stellte erneut Toptas den Endstand her (75.).

Am Freitag testet die zweite Vertretung des PSV noch einmal gegen die SV Friedrichsfeld II, ehe es am Sonntag in der Meisterschaft gegen den VfL Rhede II geht. Eine ernsthafte Option wird dann auch Matthäus Cwiek sein, der nach seinem erneuten Kreuzbandriss wieder zur Verfügung steht. In der Partie bei TuB Bocholt hielt er über die volle Distanz durch.

(fp)
Mehr von RP ONLINE