1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Tennis: Ärgerliche Niederlage

Tennis : Ärgerliche Niederlage

Die Doppel bleiben ein Problemfall für die Verbandsliga-Mannschaften des SuS Nord. Jetzt mussten sich die Herren 50 gegen den TC Gerkerath trotz einer 4:2-Führung nach den Einzeln noch mit 4:5 geschlagen geben.

Der SuS Nord und die Doppel – das bleibt in dieser Tennis-Saison vorerst ein Kapitel für sich. Zum Auftakt hatten schon die Herren 30 und Herren 55 in der Zweiten Verbandsliga nach einer 4:2-Führung nach den Einzeln noch 4:5-Niederlagen kassiert. Am Samstag unterlief jetzt den Herren 50 in ihrer Heimpartie gegen den TC Gerkerath dieses Missgeschick. Karl-Heinz Bruns (7:5, 4:6, 7:6), Eckhart Rebentisch (7:6, 6:3) Dr. Thomas Schlomberg (3:6, 6:3, 7:6) und Heinz Hüppe (6:1, 6:0) schienen in den Einzeln die Weichen für den Neuling in der Zweiten Verbandsliga schon auf Sieg gestellt zu haben. Doch in den Doppeln ging der SuS dann leer aus, wobei Karl-Heinz Bruns und Gerd Amerkamp die Pechvögel waren. Sie mussten sich nur knapp im Match-Tie-Break, der seit dieser Saison den dritten Satz ersetzt, geschlagen geben. „Diese Partie hätten wir gewinnen müssen. Dann wäre der Klassenerhalt schon greifbar nahe gewesen“, ärgerte sich Eckhart Rebentisch.

Erleichterung bei Herren 55

Große Erleichterung herrschte am Samstag bei den Herren 55. Nach der unnötigen 4:5-Niederlage zum Auftakt schaffte das Team am Samstag einen 7:2-Sieg bei der DJK TuS Sankt Hubert. „Dieser Sieg tat gut. Jetzt haben wir gute Chancen, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen“, sagte SuS-Akteur Werner Theismann. Der Gegner machte es dem Gast allerdings auch leicht. Denn er musste drei Punkte kampflos abgeben, da er mit nur vier Spielern antreten konnte. Erwin Schüring (6:3, 6:1), Roland Radsak (6:3, 6:4), Erwin Schüring/Bernd Strangfeld (7:6, 6:4) und Werner Theismann/Roland Radsak (7:6, 4:6) machten den Sieg perfekt.

Zweites Spiel, zweite Niederlage: Die Damen 40 warten in der Zweiten Verbandsliga weiter auf das erste Erfolgserlebnis. Sie verloren am Samstag die Heimpartie gegen den Odenkirchener TC mit 3:6. Die Begegnung war bereits nach den Einzeln bei einem 1:5-Rückstand entschieden. Lediglich Spitzenspielerin Marina Vriesman (6:1, 6:1) hatte einen Erfolg geschafft. In den Doppeln sorgte der SuS mit Siegen von Martina Vriesman/Kerstin Weiß (6:3, 6:1) und Claudia Schult/Annegret Ticak (7:6, 6:3) dafür, dass er sich im Kampf um den Klassenerhalt noch einen Zähler sicherte.

8:1-Erfolg für Herrenteam

Die Herren machten in der Bezirksliga mit dem 8:1 gegen den TC Bocholt den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt. Jan Frohnhofen, Stefan Abel, Markus Eyting, Alexander Schlomberg, Alexander Kerber, Frohnhofen/Eyting und Rehm/Schlomberg und Abel/Kerber siegten.

(RP)