Lokalsport: Abstiegsduell für den HSC Berg

Lokalsport : Abstiegsduell für den HSC Berg

Fußball: Der um den Klassenerhalt kämpfende A-Ligist ist am Samstag bei der DJK Barlo zu Gast. Am Sonntag empfängt der SV Brünen den FC Olympia Bocholt. GW Lankern trifft auf den SV Rees.

Der SV Brünen will seinen Aufwärtstrend in der Fußball-Kreisliga A bestätigen. Die Mannschaft von Trainer Aycin Özbek empfängt am Sonntag um 15 Uhr den Tabellennachbarn FC Olympia Bocholt, der als Verfolger zwei Zähler weniger auf dem Konto hat. "Wir wollen auch nach dem Spiel in der Tabelle über Olympia stehen", sagt Özbek. Sein Team hat zuletzt fünfmal in Folge nicht verloren und in diesen Partien gerade einmal zwei Gegentreffer hinnehmen müssen. Auf eine kompakte Defensive wird es auch gegen den nächsten Gegner ankommen. "Das hat uns zuletzt so stark gemacht", sagt der SVB-Coach.

Ein Brief von Christian Stanik, Vorsitzender des Kreisfußballausschusses, hat beim SVB unter der Woche für Entsetzen gesorgt. In dem Schreiben wurde Kapitän und Co-Trainer Jan Rother bis auf Weiteres eine Sperre ausgesprochen. Hintergrund war eine Szene nach dem Spiel der SVB-Reserve, bei der Rother Anfang des Monats Spielpraxis gesammelt hatte, gegen Wesel Anadolu Spor. Nach der Partie war der Spieler bereits in Zivil auf Peter Koch, Vorsitzender des Kreisvorstands, getroffen.

"Dann hat er ihn ganz normal auf eine Szene im Spiel angesprochen. Und sein Gegenüber ist völlig aus der Haut gefahren", sagt Özbek. Drei Wochen später wurde Rother wegen dieses Vorfalls gesperrt. "Er hatte überhaupt gar keine böse Absicht. Das ist unglaublich. So etwas führt dazu, dass die Spieler irgendwann keinen Bock mehr haben", sagt der SVB-Coach, der hofft, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Der HSC Berg will die 1:7 (0:3)-Auswärtsniederlage, die er im Nachholspiel beim SV Rees kassierte, schnell vergessen. "Wir waren einfach schlecht", sagt Trainer Guido Dickmann. Den Ehrentreffer markierte Dominik Peters in der 78. Minute. Am Samstag reist der HSC um 16.30 Uhr zur DJK Barlo. Der Gastgeber weist drei Punkte weniger auf als der HSC. "In dieses Spiel müssen wir alles reinlegen", so Dickmann, dem Carsten Leiting, Sascha Schröder und Hannes Hengstermann wieder zur Verfügung stehen.

GW Lankern zog im Nachholspiel bei der abstiegsgefährdeten Borussia Bocholt mit 2:4 (2:2) den Kürzeren. Benedikt Klump hatte den Gast in Führung gebracht (3.), die Borussia wendete anschließend das Blatt (7./33.), ehe Mathias Bauhaus zum 2:2 traf (38.). Der Gastgeber traf nach der Pause zum 3:2 (67.) und 4:2 (80.). Um im Heimspiel gegen den SV Rees am Sonntag, 15 Uhr, zu punkten, muss sich GWL steigern.

Für den TuS Gahlen geht es in der Kreisliga A Recklinghausen nur noch ums Gewinnen. Ein Patzer im Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr gegen den Tabellensechsten TuS Velen könnte alle Aufstiegsträume des Spitzenreiters zerstören. "Jeder Gegner will uns von Platz eins stürzen. Das sollte jedem Spieler klar sein. Wenn wir so auftreten wie zuletzt, ist es schwer, uns zu schlagen", sagt Gahlens Trainer Björn Bennies, dessen Mannschaft auf der eigenen Anlage noch keinen Zähler abgegeben hat.

(RP)
Mehr von RP ONLINE