A-Jugend der JSG Dingden/Lankern verliert überraschend

Fußball : Überraschende Niederlage für die A-Jugend der JSG Dingden/Lankern

Die Mannschaft verliert in der Leistungsklasse mit 0:2 bei Westfalia Anholt.

Überraschend verlor die JSG Dingden/Lankern in der Fußball-Leistungsklasse der A-Junioren mit 0:2 (0:1) beim bis dato Vorletzten Westfalia Anholt. Nach 35 Minuten lag der Tabellenfünfte mit 0:1 hinten. In der letzten Minute fiel noch das 0:2. Der SV Brünen holte mit dem 2:2 (0:2) im Heimspiel gegen den SV Vrasselt einen Punkt. Zur Pause lag der Gastgeber schon mit 0:2 (9./14.) zurück. Danach sorgten Musaev Gerihan (48.) und Malte Eimers (87) mit ihren Toren für den Punktgewinn.

Der PSV Wesel holte im Heimspiel gegen den STV Hünxe einen Punkt und steht mit nun 28 Zählern auf dem fünften Platz. Beide Teams trennten sich 1:1 (0:1). Der Gastgeber lag nach elf Minuten mit 0:1 zurück und musste bis zur 52. Minute auf den Ausgleich durch Maxim Harder warten. Weitere Tore fielen danach nicht mehr. Einen Platzverweis gab es allerdings noch. Drei Minuten vor Schluss sah der Gastgeber noch eine Rote Karte (87.).

In der Leistungsklasse der B-Junioren kassierte der Tabellensechste PSV Wesel ein 0:12 (0:6) beim Zweiten 1. FC Bocholt. Bereits nach der Pause war die Begegnung entschieden. Der SV Brünen musste sich beim SV Vrasselt mit 3:5 (1:3) geschlagen geben. Die Tore für den SVB erzielten Leon Norman Bender (6.) und Kevin Beverungen (45./71.). Die JSG Dingden/Lankern gewann das Heimspiel gegen TuB Bocholt mit 7:0 (3:0). Für den souveränen Erfolg sorgten Niclas Niemann (8.), Julian Schröer (27.), Yannic Joel Peters (33./53./56.), Mika Passenegg (61.) und Tim Vehns (67.).

In der Leistungsklasse der C-Junioren setzte sich die JSG Dingden/Lankern knapp mit 1:0 (1:0) gegen die JSG Haffen-Mehr-Mehrhoog durch. Der entscheidende Treffer für den Spitzenreiter fiel bereits in der siebten Minute. Der PSV Wesel hatte spielfrei.

In der Leistungsklasse der D-Junioren hatte der Hamminkelner SV nach dem 1:5 beim Tabellenzweiten SV Haldern dieses Mal mehr Glück. Im Heimspiel gegen das Schlusslicht SV Spellen gewann die Mannschaft mit 6:1 (3:0). Bereits nach 20 Minuten lag der HSV mit 3:0 vorne. Nach der Pause kam der SVS zwar zum 1:3, der Gastgeber legte aber drei weitere Treffer nach und siegte souverän.

Der Spitzenreiter PSV Wesel hatte im Heimspiel gegen den Tabellenfünften JSG Dingden/Lankern keine Probleme und setzte sich souverän mit 6:0 (3:0) durch. Finn Nowak (3.), Lasse Rütter (13.) und Gian-Luca Klinger brachten den Favoriten in Führung. Im zweiten Durchgang erhöhten Nowak (40.), Luca Rieger und Leonard Neuemhoff (55.) auf 6:0.

(cad)
Mehr von RP ONLINE