Lokalsport: 5:2 - BW Dingden stellt die Weichen früh auf Sieg

Lokalsport : 5:2 - BW Dingden stellt die Weichen früh auf Sieg

Fußball: Der Bezirksligist gewinnt das Auswärtsspiel bei BW Oberhausen und verteidigt die Tabellenführung.

Trotz großer Personalsorgen ist Fußball-Bezirksligist BW Dingden mit einem Sieg aus der Winterpause gekommen. Die Dingdener setzten sich mit 5:2 (4:0) beim Tabellendreizehnten BW Oberhausen durch und verteidigten mit dem Erfolg die Führung. Zu den zahlreichen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen hatte sich am Freitag auch noch Gerrit Lange gesellt. Der Abwehr-Routinier kugelte sich beim Abschlusstraining die Kniescheibe aus und wird für mehrere Wochen ausfallen.

"Umso höher ist dieser Sieg zu bewerten. Wir haben eine überragende Mannschaftsleistung abgerufen", sagte BWD-Trainer Dirk Juch, der seine Mannschaft mit Komplimenten überhäufte. Das lag nicht nur daran, dass sein Team sich eindrucksvoll zurückgemeldet hatte, sondern vielmehr an der Art und Weise. Denn die Gäste agierten 52 Minuten lang in Unterzahl. Neuzugang Mohamed Salman hatte bei seiner Pflichtspiel-Premiere für die Blau-Weißen zunächst zum 2:0 getroffen (8.). Sein Arbeitstag war allerdings nach 38 Minuten schon beendet. Der Youngster sah wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Zu dem Zeitpunkt hatten die Gäste bereits mit 3:0 geführt. Neben Salman hatte Robin Volmering doppelt getroffen (5./21.). Volmering erhöhte noch vor der Pause auf 4:0 (44.). "Seine Tore waren Weltklasse. In dieser Form ist Robin eine große Bereicherung für uns", sagte Juch, dessen Team in der 64. Minute endgültig alles klar machte. A-Junior Mathis Schluse, der sein Startelf-Debüt feierte, markierte das 5:0. "Er hat eine super Partie gemacht. Aber wir haben vor allem als Mannschaft super gespielt", so der BWD-Trainer. Der Gastgeber betrieb mit den Treffern zum 1:5 (65.) und 2:5 (81.) lediglich Ergebniskosmetik. Bitter für die Gäste war der Platzverweis von Joker Sebastian Klein-Schmeink, der wegen Meckerns die Ampelkarte sah.

BW Dingden: J. Buers - Tulgas, Joosten, Leyking, Juch, S. Buers (80. Terörde), Schluse (87. Bagheri), Volmering, Holtkamp, Kaiser (72. Klein-Schmeink), Salman

(fp)
Mehr von RP ONLINE