350 Zuschauer bei Boxkämpfen in Wesel

Boxen : Viele Kämpfe in Wesel fallen aus

Weniger Duelle als geplant werden bei der Veranstaltung des Weseler BC ausgetragen. Die Lokalmatadore gehen leer aus.

Rund 350 Zuschauer fieberten in der Niederrheinhalle in Wesel mit. Der Weseler BC hatte eine Veranstaltung mit Kämpfen um ein Australien-Ticket und die Niederrhein-Meisterschaft ausgerichtet. Allerdings fiel das Programm längst nicht so üppig aus wie geplant. Nur fünf Auseinandersetzungen drehten sich um die Fahrkarten nach Australien, von den angekündigten sieben Halbfinal-Kämpfen um die Niederrhein-Meisterschaft fanden gerade mal drei statt. Bereits zweimal hatte sich eine australische Staffel zu Vergleichskämpfen in Wesel aufgehalten. Am 13. August erfolgt nun der Gegenbesuch einer deutschen Auswahl, dafür werden 15 Akteure nominiert.

In der Niederrheinhalle wurden die letzten Tickets für die Reise nach „Down under“ vergeben. Bei der Jugend sicherten sich diese Dennis Schleicher (Colonia Köln) und Yusuf Akuslug (Boxteam Duisburg). Die anderen drei durch den WBC-Vorsitzenden Wolfgang Heyden überreichten symbolischen Flugtickets gingen an die Erwachsenen Khaleb El-Jarbi (Velbert), Patrick Walfort (Münster) und Morad Möllenbeck (Mülheim-Dümpten).

Bei allen Auseinandersetzungen blieben die Lokalmatadore außen vor. Den interessantesten Kampf lieferten sich im Halbweltergewicht der für Hamburg in der Bundesliga boxende Morad Möllenbeck (Mülheim-Dümpten) und der Deutsche Meister Mert Caliskan aus Dinslaken. Das jederzeit spannende und enge Duell entschied letztlich Möllenbeck nach Punkten für sich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE