Fußball: 3:4 im Spitzenspiel – PSV nur noch Dritter

Fußball : 3:4 im Spitzenspiel – PSV nur noch Dritter

Der PSV Wesel ist nicht mehr Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga. Er verlor gestern das Spitzenspiel beim Verfolger VfB Bottrop mit 3:4 (1:2) und fiel auf den dritten Rang zurück. Er musste nicht nur den gestrigen Konkurrenten, sondern auch den TV Jahn Hiesfeld, der bei Borussia Bocholt mit 3:2 gewann, an sich vorbei ziehen lassen.

PSV-Trainer Werner Lehwald fasste die Begegnung kurz und knapp zusammen. „Der VfB Bottrop war schwach. Und da wir das Spiel verloren haben, müssen wir wohl noch schwächer gewesen sein“, meinte er. Der Coach ärgerte sich vor allem darüber, dass die Warnungen, die er vor der Partie ausgesprochen hatte, bei seinen Schützlingen nicht angekommen waren. Lehwald hatte auf die Konterstärke des Gegners hingewiesen, die dieser auch schon bei seinem 3:2-Hinspielsieg gezeigt hatte. Doch es waren keine 120 Sekunden gespielt, da führte einer dieser Konter zum 1:0 für Bottrop. Zwar glich Dennis Kiewitz nur drei Minuten später aus. Aber in der zehnten Minute folgte Konter Nummer zwei, der für den neuen Spitzenreiter abermals zum Erfolg führte.

Vorentscheidung in drei Minuten

Die Gäste schafften kurz nach dem Wechsel durch Stefan Giesen zwar erneut den Ausgleich. Aber sie schafften es fortan nicht, aus ihrer Überlegenheit Kapital zu schlagen. Und so sorgte der VfB Bottrop innerhalb von 180 Sekunden für die Vorentscheidung, wobei eines der beiden Gegentore (75., 78) wieder durch einen Konter zustande kam. „Wir haben 70 Minuten lang dominiert. Aber wenn man auf des Gegners Platz drei Mal in einen Konter läuft, kann man nicht gewinnen“, sagte Lehwald. Dennis Kiewitz (85.) sorgte mit seinem zweiten Tor für den Endstand. Weitere Gelegenheiten konnte der PSV Wesel nicht nutzen.

PSV Wesel: Erhart – Vieira, Kirsch, Meyer, Giesen, Schild, Güzel, Bossow (68. Cwiek), Tuncel, Kaya (76. Balci), Kiewitz.

(RP)
Mehr von RP ONLINE