Fußball 3:1-Erfolg: BW Wesel rückt auf Platz sechs vor

Fußball · BW Wesel gewann gestern in der Fußball-Bezirksliga die Heimpartie gegen den SV Krechting mit 3:1 (2:1). Die Mannschaft von Spielertrainer Rocco Steinert rückte nach dem zweiten Sieg in Folge in der Tabelle auf den sechsten Rang vor. Wie schon eine Woche zuvor beim 2:1-Erfolg gegen den Spitzenreiter SV Vrasselt wendeten die Zebras auch gestern nach einem 0:1-Rückstand noch das Blatt. "Das ist eine Qualität von uns, dass wir auch in solchen Situationen zurückkommen können", sagte Steinert.

 Jari Ecker (am Ball) krönte seine gute Leistung mit dem Treffer zum 2:1 für die Zebras.

Jari Ecker (am Ball) krönte seine gute Leistung mit dem Treffer zum 2:1 für die Zebras.

Foto: Jürgen Bosmann

Der Gastgeber wirkte von Beginn an hellwach und erarbeitete sich früh durch Engin Vural (8.) und Dennis Grüntgens (10.) gute Chancen zur Führung. Das erste Tor fiel aber auf der anderen Seite. Dennis Gieselmann rempelte Gästeakteur Benedikt Höves im Strafraum ungeschickt um. Den fälligen Strafstoß nutzte der SV Krechting zum 1:0 (14.). Die Hausherren ließen sich durch den Gegentreffer aber nicht beirren und spielten weiter munter nach vorn. In der 21. Minute machte Gieselmann seinen Fehler, der zum Elfmeter für Krechting geführt hatte, mit seinem Tor zum 1:1 wieder wett. Kurz vor der Pause krönte Jari Ecker (41.) seine gute Leistung mit dem 2:1. Er hatte nach einem schönen Doppelpass mit Angelo Sicurello wenig Mühe, den Ball aus kürzester Distanz ins Tor zu schießen.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Zebras etwas zurück und erschienen praktisch nicht mehr vor dem gegnerischen Tor. "Da haben wir viel zu ängstlich agiert, weil wir nur mit einem Tor Vorsprung geführt haben", erklärte Rocco Steinert die schwache zweite Halbzeit seiner Mannschaft. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff stellte Engin Vural per Foulelfmeter den 3:1-Endstand her. Zuvor konnte Tayfon Kazkondu vom Krechtinger Benedikt Höves nur mit einer Notbremse gestoppt werden. Höves erhielt wegen dieses Fouls zu Recht die Rote Karte.

BW Wesel: Aydin - Steinert, Grüntgens, Kazkondu, Gieselmann (78. Boxbücher), Ecker, Olm (79. Schmitz), Vural, Holzwarth, Bensfia, Sicurello (85. Stathoulidis).

(stgi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort