1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Lokalsport: 1000 Starter beim 20. Dreiwiesellauf

Lokalsport : 1000 Starter beim 20. Dreiwiesellauf

Am Sonntag feiert der Weseler Dreiwiesellauf seinen 20. Geburtstag. Der Weseler TV als Ausrichter zählt bereits jetzt angemeldete 290 Staffeln und 79 Walker. Ums Gewinnen geht es immer noch nicht - der Spaß steht im Vordergrund.

Auch bei seiner 20. Auflage hat der Weseler Dreiwiesellauf nicht an Attraktivität eingebüßt - im Gegenteil. Am kommenden Sonntag werden sich fast 1000 Menschen aufmachen, um den Auesee zu umrunden oder den Seeweg zu bezwingen. Im vergangenen Jahr waren es "nur" 771 Starter, verteilt auf 69 Walker und 234 Staffeln. Ohne Nachzügler zählt der gastgebende Weseler TV jetzt bereits 290 Staffeln und 79 Walkern.

"Im vergangenen Jahr lag der Lauf an einem langen Wochenende, an dem viele Leute auch wegfahren", erläutert Manfred Frach, Vorsitzender der Leichtathletikabteilung des WTV. "Aber abgesehen davon erfreut uns der Trend, dass der Dreiwiesellauf nach wie vor dazu animiert, sich zu bewegen und Spaß in der Gruppe zu haben." Frach erinnert: "Es geht nach wie vor nicht primär ums gewinnen. Dieser Lauf hat einfach seinen ganz eigenen Charakter, den auch die vielen lustigen Staffelnamen der Teilnehmer widerspiegeln."

Gerne können die Starter sich auch kostümiert auf den Weg aus dem Auestadion machen. "Aber diesen Aspekt werden wir nicht forcieren", so Frach, der mit seinem Organisationsteam auch die Wertung "Vater-Mutter-Kind" gestrichen hat. Diese hatte zuletzt über die kurze Distanz von 3,8 Kilometern zu wenige Interessenten gefunden - zumindest vom Namen her, denn Familien starten beim Dreiwiesellauf wieder reichlich.

Dafür, dass es in diesem Jahr nicht die übliche Zweidrittel-Mehrheit der Männer bei den Teilnehmern gibt, sorgen besonders in der Jedermann-Kategorie zahlreiche Mitarbeiterinnen eines Discounters. Anstelle von 81, wie im vergangenen Jahr, machen sich allein in dieser Wertung über die 3,8 Kilometer nach aktuellem Stand 252 Beinpaare auf den Weg.

Am Sonntag nimmt der WTV bis eine Stunde vor dem Start der 3 x 7,5 Kilometer-Staffeln um 10 Uhr noch Nachmeldungen an, aus organisatorischen Gründen auf 20 Stück begrenzt. Um 10.05 Uhr startet der jeweils erste Läufer der 3 x 3,8 Kilometer-Staffeln. Um 10.10 Uhr machen sich die Walker auf den Weg.

"Es wäre schön, wenn möglichst viele Starter von dem Angebot Gebrauch machen würden, die Startnummern bereits am Samstag zwischen 16 und 18 Uhr im Funktionshäuschen im Auestadion abzuholen", sagt Angelika Schlegel aus dem Orga-Team, die dadurch auf weniger Gedränge am Sonntag hofft. Dann können die Startnummern ab 8.30 Uhr am Stadioneingang abgeholt werden.

Mit 50 Leuten ist der Weseler TV bei der Großveranstaltung im Einsatz. Neu im Service des Veranstalters ist das Aufwärm-Programm mit einer Fitness-Trainerin für die ersten (9.30 Uhr) und zweiten (10.15 Uhr) Staffelläufer. "Ich denke, dass das richtig gut ankommt und viele Leute mitmachen", sagt Manfred Frach, der für Verbesserungen immer offen ist. "Wir wollen den Dreiwiesellauf ja noch weitere 20 Jahre durchführen."

(RP)