Wesel: Spiering investiert in Wesel in eine Grillakademie

Wesel: Spiering investiert in Wesel in eine Grillakademie

Der Gartenmöbelmarkt an der Rudolf-Diesel-Straße hat für seinen V.I.P.-Abend am Freitag Grillweltmeister Klaus Breinig verpflichtet.

Der vor vier Jahren eröffnete Gartenmöbel- und Grillmarkt Spiering an der Rudolf-Diesel-Straße (Ex-Divi-Möbelhaus) investiert mehrere zehntausend Euro in den Bau einer in der Region einmaligen Grillakademie. Dazu wird aktuell ein ehemaliger Lagerraum im hinteren Teil des mehr als 2500 Quadratmeter großen Gebäudes aufwendig umgebaut. Mitte März, sagt Marktleiter Michael Erk, werde das erste Seminar in der Akademie stattfinden. "Die Nachfrage nach Grillseminaren ist in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Allein 2017 haben unsere Grillmeister gut 40 Seminare durchgeführt", sagt Erk.

Apropos Grillmeister: Am Freitag, 2. März, wird ab 18 Uhr bei Spiering der amtierende Grillweltmeister Klaus Breinig aus Edertal (Nordhessen) sein Können unter Beweis stellen. Und zwar im Rahmen eines V.I.P-Shopping-Abends, zu dem mehr als 200 Kunden aus ganz NRW erwartet werden und die sich auf frisch gegrillte Steaks und andere Leckereien freuen können, die unter anderem auf dem neuesten Elektrogrill der international bekannten Firma Weber zubereitet werden.

Mit dabei ist auch die Hamminkelner Süßmosterei van Nahmen, die ihre Säfte präsentieren wird. Noch gibt es einige Plätze, für die Interessenten eine nicht kostendeckende Schutzgebühr in Höhe von zehn Euro zahlen (Infos unter www.spiering.de).

  • Dinslaken : Spiering investiert in Wesel in Grillakademie

Bei Spiering ist es mittlerweile schon Tradition, einmal im Jahr zu einem besonderen Event einzuladen, um in Zeiten des boomenden Onlinehandels Kunden stärker an sich zu binden und kurz vor Beginn der Saison die neuesten Trends vorzustellen. Bei den Grills angesagt sind vor allem Elektrogrills, weil man diese nicht nur auf dem Balkon oder der Terrasse nutzten kann, sondern auch in den eigenen vier Wänden. "Man kann aber damit nicht nur Fleisch und Würstchen bei bis zu 300 Grad zubereiten, sondern auch Fisch, Kuchen und Pizzen backen und sogar räuchern", sagt Michael Erk.

Die mehr als 200 Gäste des V.I.P.-Shopping-Abends werden übermorgen zwar vor allem wegen des Grillweltmeisters den Weg zu Rudolf-Diesel-Straße finden, sich aber sicher auch darüber informieren, was in Sachen Gartenmöbel gerade en vogue ist und probesitzen. Zum Beispiel in den modernen Chill-Ecken aus wetterbeständigem Kunststoff beziehungsweise aus Aluminium.

"Unsere Kunden verbringen immer Zeit im heimischen Garten beziehungsweise auf der Terrasse. Und sie möchten dabei nicht nur an einem Tisch sitzen und essen, sondern investieren gleichzeitig auch immer öfter in eine gemütliche Lounge-Sitzgruppe", sagt Enk.

(RP)