SPD fordert Resolution für Radweg

Wesel : SPD fordert Resolution für Radweg

Seit vielen Jahren besteht der Wunsch, dass die Ost-West-Radwegeverbindung zwischen Xanten, Bislicher-Fähre, Diersfordt, Hamminkeln bis zum Münsterland durchgehend errichtet wird.

Die SPD fordert den Lückenschluss des Radweges auf der L 480 zwischen Bislich und Hamminkeln auf der Straße „Bislicher Wald/Diersfordter Straße“. Sie beantragt ebenso wie die SPD in Hamminkeln, dass die Städte mit dem Rat beim Landesverkehrsminister und beim RVR vorstellig werden und eine Resolution für den Bau eines Radweges einreichen. Einen entsprechenden Antrag hat die SPD Wesel für den Ausschuss vorbereitet. In einer Begründung schreibt Fraktionschef Ludger Hovest: „Seit vielen Jahren besteht der Wunsch, dass die Ost-West-Radwegeverbindung zwischen Xanten, Bislicher-Fähre, Diersfordt, Hamminkeln bis zum Münsterland durchgehend errichtet wird.“ Schon 2008 sei der Bau des Radweges in einem gemeinsamen Schreiben der SPD-Fraktionen Hamminkeln und Wesel beim Landesbetrieb NRW beantragt worden. „Es fehlt zurzeit nur noch ein Teilstück an der L 480 zwischen Diersfordt und Hamminkeln. Mit der Fertigstellung der Brücke über die Betuwe-Linie wurde das fehlende Teilstück verringert, da über die Brücke ein Radweg führt.“ Die L 480 sei eine vielbefahrene Straße und stelle für Radfahrer eine Gefahr dar. „Der motorisierte Individualverkehr ist häufig schnell unterwegs. Dazu kommen noch viele Kieslaster, die die Straße intensiv nutzen.“