1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Spätsommerliches Erntedankfest in Dingden und Mehrhoog

Volksfest : Spätsommerliche Erntedankfeste in Dingden und Mehrhoog

In Dingden und Mehrhoog feierten die Bürger am vergangenen Wochenende ihre Erntedankfeste.

Auf die rhetorische Frage zu Beginn seiner Predigt bekam Pastor Ralf Lamers ein vielstimmiges Echo: „Wie sagt man?“, rief er den Gottesdienstbesuchern zu und viele antworteten wie aus einem Mund: „Danke!“ Was Eltern mit ihren Kindern einüben, nahm der katholische Geistliche zum Anlass, um im Erntedankgottesdienst den Wert des „Dankens“ hervorzuheben. Der Gottesdienst auf der großen Wiese neben dem Dingdener Pfarrhaus bildete eine geistliche Eröffnung für das  Wein- und Erntedankfest im Pfarrgarten. Zahlreiche Mitglieder der Dingdener St. Pankratius-Gemeinde waren der Einladung zum Freiluftgottesdienst gefolgt. Beschwingt von der Mitgestaltung durch den Chor „Pro Campesinos“ verblieben viele Besucher nach dem Schlusssegen im Pfarrgarten, der zum Weinfest einlud.

In Mehrhoog feierten die Bürgerschützen am Wochenende gemeinsam mit den örtlichen Landwirten das Erntedank-Fest rund um die Heilig Kreuz Kirche an der Haldener Straße. Und weil mittags nun mal der Magen knurrt, lud der Missionsausschuss zu dem schon traditionellen und bei den Mehrhoogern beliebten jährlichen Grünkohl-Essen ins Pfarrheim zu Gunsten des Friedensdorfes Oberhausen ein. Das ließen sich viele Mehrhooger nicht zweimal sagen und hockten noch in geselliger Runde zusammen.

(RP)