1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Schwerer Unfall auf A3: Sperrung ab Hamminkeln

Schwerer Unfall bei Hamminkeln : Lkw kracht in Auto - A3 nach Sperrung wieder frei

Drei Kinder und zwei Erwachsene wurden bei einem schweren Unfall auf der A3 bei Hamminkeln verletzt. Grund war das missglückte Überholmanöver eines Lkw-Fahrers. Die A3 musste zeitweise gesperrt werden.

Auf der A 3 in Höhe der Anschlussstelle Wesel hat es am Donnerstagnachmittag einen schweren Unfall gegeben. Drei Kinder und zwei Erwachsene wurden dabei laut Bericht der Autobahnpolizei Düsseldorf verletzt. Grund war demnach das missglückte Überholmanöver eines Lkw-Fahrers. Ein Rettungshubschrauber brachte einen verletzten 13-Jährigen ins Krankenhaus. Die Richtungsfahrbahn Köln musste zeitweise gesperrt werden.

Den aktuellen Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf zufolge befuhr gegen 13.10 Uhr ein Lkw-Fahrer den rechten Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Köln. In Höhe der Anschlussstelle Wesel versuchte der Mann ein vor ihm fahrendes Lkw-Gespann zu überholen und scherte nach links aus. Hierbei übersah der Berufskraftfahrer einen Peugeot aus den Niederlanden und presste das Fahrzeug gegen die Mittelschutzplanke. Der mit zwei Frauen (42 und 43 Jahre alt) und drei Kindern, ein acht und ein 15 Jahre altes Mädchen sowie ein 13-jähriger Junge besetzte Pkw rutschte zwischen der Planke und dem Lkw nach hinten durch und wurde durch einen nachfolgenden Sattelzug gerammt.

Alle Insassen des Peugeot erlitten so schwere Verletzungen, dass sie in umliegende Krankenhäuser transportiert werden mussten. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Landung des Hubschraubers sperrten die Beamten die Richtungsfahrbahn Köln ab Hamminkeln komplett. Seit 14.50 Uhr am Donnerstagnachmittag konnte der Verkehr dann wieder einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

(sep)