Hamminkeln: Schmerzensgeld nach Hundebiss

Hamminkeln : Schmerzensgeld nach Hundebiss

Ein Schafpudel hatte einer Spaziergängerin (73) ins Gesäß gebissen.

Das Weseler Amtsgericht musste sich gestern mit einem tierischen Fall beschäftigen: Eine 73-jährige Seniorin aus Greiz in Thüringen war wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt. Ihr wurde vorgeworfen, am 10. September vergangenen Jahres in Hamminkeln ihren Hund nicht richtig im Griff gehabt zu haben, sodass dieser eine 73-jährige Spaziergängerin aus Friedrichsfeld ins Gesäß biss. Die Verhandlung endete mit einer Einstellung des Verfahrens, da sich die Beschuldigte damit einverstanden erklärte, 750 Euro Schmerzensgeld zu zahlen.

Was war passiert an jenem Sonntag-Vormittag? Mit ihrem Wohnmobil war die Urlauberin aus den neuen Bundesländern von der Dingdener Straße abgebogen und auf einen Feldweg gefahren. Nach rund 75 Metern parkte sie ihr Mobil und leinte ihren Hund vor dem Wagen an, weil sie im Inneren des Wagens ihr Essen vorbereiten wollte. Gegen 11.30 Uhr kamen dann zwei Spaziergängerinnen - ebenfalls mit einem Hund - den Feldweg entlang. Die 46-Jährige aus Ratingen sowie ihre Mutter (73) aus Voerde-Friedrichsfeld ärgerten sich zunächst, wie sie im Zeugenstand berichteten, dass ihnen das Wohnmobil den Weg versperrte. Also machten sie über den Acker einen Bogen um den Wagen und wollten danach wieder auf den Feldweg zurückkehren. "Als wir fast schon an dem Wohnmobil vorbei waren, kam der Hund angerannt, hat mich angefallen und gebissen. Ich hatte eine zwei bis drei Zentimeter lange blutende Risswunde", erzählte die Geschädigte, was ihre Tochter genauso bestätigte.

Die Hundehalterin wurde durch das Kläffen der Hunde auf den Vorfall aufmerksam und kam aus ihrem Wohnwagen. Die Tochter des Opfers sagte aus, die Angeklagte habe - nachdem ihr die Bissverletzung gezeigt worden sei - lediglich gesagt: "Machen Sie mal was Kühles drauf, dann ist das schon in Ordnung."

  • Hückeswagen : Schmerzensgeld für Paketzusteller nach Hundebiss
  • Ratingen : Polizeihund beißt jungen Einbrecher
  • Langenfeld : Frau beleidigt - Schläge aufs Ohr

Doch damit wollten sich die beiden Spaziergängerinnen nicht zufriedengeben. Sie notierten sich das Kennzeichen des Wohnmobils und erstatteten Anzeige.

(jok)
Mehr von RP ONLINE