Schleppender Start bei kühlem Wetter für Fest "Schermbeck karibisch"

Am Wochenende ab 12 Uhr : Hoffen auf Sonne in Schermbecks Karibik

Schleppender Start bei kühler Witterung: Das viertägige Fest „Schermbeck karibisch“ endet Sonntag.

Vom Strandgefühl, das der Veranstalter des Festes „Schermbeck karibisch“ versprochen hatte, war bei der Eröffnung wenig zu spüren. Das kalte Wetter sorgte dafür, dass die Liegestühle am künstlichen Sandstrand leer blieben.

Als bei der offiziellen Eröffnung um 16 Uhr der Projektleiter Simon Stemmer, Bürgermeister Mike Rexforth und die beiden Mitarbeiter Gerd Abelt und Sabrina Greiwe vom Amt für Wirtschaftsförderung die ersten Cocktails testeten, waren keine zwei Dutzend Besucher zu sehen. Das besserte sich erst, als um 18 Uhr Dienstschluss im Rathaus war und ein Teil der Belegschaft den Heimweg auf dem Rathaus-Vorplatz hinauszögerte. Auch am Abend blieben die Liegestühle und die meisten Plätze an den aufgestellten Bänken frei. Die Band Latino Total unterhielt die der kalten Witterung trotzenden Besucher mit kubanischen Klängen.

Am Wochenende soll es wärmer werden. Heute beginnt der Urlaub in der Schermbecker Karibik bereits um 12 Uhr. Eine Stunde später startet ein Beachvolleyball-Turnier, für das sich schon etliche Zwei-Personen-Mannschaften gemeldet haben. Die Teilnahme ist kostenlos. Ab 18 Uhr tritt die Gruppe Latino Total wieder auf.

Auch am Sonntag wird kein Eintritt erhoben. Um 12 Uhr beginnt ein großer Familientag. Während dann die Eltern in den Liegestühlen die Sonne genießen oder zumindest von ihr träumen können, haben die Kinder die Möglichkeit, durch eine Verkleidungskiste zu wühlen oder auf Piratenschatzsuche zu gehen. Ab 13 Uhr sorgt die Gruppe Roots für karibisches Flair. Wie an den Abenden zuvor, wird auch der Sonntag mit einer karibischen Party ausklingen.

Mehr von RP ONLINE