Schilderdiebe in Hünxe unterwegs

Kurioser Diebstahl: Duo stiehlt Schilder als Geschenk

Kurioser Schilderdiebstahl in Hünxe: Zwei 17-jährige mutmaßliche Schilderdiebe aus Oberhausen sind von der Polizei gefasst worden.

Ein Zeuge aus Hünxe hat zwei Schilderdiebe auf frischer Tat beobachtet. Die jungen Männer gaben an, ihr Diebesgut für einen Freund als Geschenk gestohlen zu haben. "Eingeschränkter Winterdienst" und "Radwegschäden" stand auf den Schildern.

Die am Dienstag von der Polizei vermeldete Tat geschah bereits am Karfreitag. Beide Männer waren laut Polizei gegen 16.20 Uhr mit Fahrrädern auf dem Welmer Weg in Hünxe-Bucholtwelmen unterwegs. An der Brücke, die über den Wesel-Datteln-Kanal führt, hielten die Jugendlichen kurzerhand an und schraubten zwei Schilder ab, die sie anschließend in die Satteltaschen ihrer Räder verstauten. Ein 48-jähriger Zeuge beobachtete sie. Die Polizei traf die beiden Übeltäter samt Diebesgut auf einem Schotterweg an, der in Richtung Autobahnbrücke führt. Die mutmaßlichen Täter müssen mit Konsequenzen rechnen: Die beiden Oberhausener erwartet jetzt ein Strafverfahren.

(SP)