1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Schermbeck: Thomas Heiermann ist wieder Chef der Schüppenschützen​

Zum Start in die neue Saison : Thomas Heiermann ist wieder Chef der Schüppenschützen

Die Kompanie der Kiliangilde von 1602 startet mit einem neuen Vorsitzenden in die neue Saison. Die Pläne sind groß – unter anderem gibt es eine Sommerparty.

Die Schüppenkompanie der Kiliangilde Schermbeck von 1602 e.V. startete am Samstagabend mit einem neuen Vorsitzenden in die neue Saison. In der Gaststätte Overkämping wählten die 34 Mitglieder den 35-jährigen Ingenieur zum Nachfolger des Vorsitzenden Jens Hindricksen. Heiermann war bereits in den Jahren 2013 bis 2017 Chef der Schüppenkompanie. In der Saison 2007/2008 war er Schüppenschützen-König. Im Jahre 2019 wurde er mit 16,40 Meter Wurfweite nach Harry Daunheimer (2004), Peter Francesconi (2009) und Günther Beck (2014) der vierte Kaiser. Sieben Jahre lang wohnte er in Düsseldorf. Seit zwei Wochen lebt er wieder in seinem Heimatort Schermbeck.

Für die von Christoph Seibel geleitete Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder standen sechs Kandidaten zur Verfügung. Da aber nur fünf Vorstandsmitglieder im Vorstand benötigt wurden, musste im Rahmen eines Wahlgangs ermittelt werden, wer künftig nicht mehr im Vorstand vertreten sein sollte. Jens Hindricksen und Kevin Hörning wurden ebenso für vier Jahre gewählt wie Lukas Maile, Matthias Müller und Jan-Felix Dräger-Gillessen.

  • Jürgen Aehling (Mitte) ist neuer Ehrenschütze.
     Jürgen Aehling ist jetzt neuer Ehrenschütze : Altschermbecker Kilianer stellen Weichen für die Saison
  • Die Schützen lassen ihren neuen König
    Im Finale war ein Stechen nötig : Briefträger regiert nun die Schützen in Bricht
  • Regimentskönig Jörg Klünder (l.l) und Jungschützenkönig
    Brauchtum in Düsseldorf : Die Schützen in Oberkassel feiern

Mit der Schüppenarie „Schwer mit den Schätzen des Orients beladen“ wurde Guido Nuyken als bisheriges Vorstandsmitglied verabschiedet. Thomas Heiermann würdigte das Engagement des scheidenden Guido Nuyken, der seine Tränen nicht unterdrücken konnte.

Die Laudatio für den scheidenden Vorsitzenden Jens Hindricksen übernahm Christopher Seibel. Hindricksen leistete mehr als 20 Jahre lang Vorstandsarbeit. Im Jahre 2012 löste er den Schüppenkönig Volker Hörning ab. Die lobenden Worte für das kooperative Handeln Hindricksens unterstrich die Versammlung mit sehr viel Applaus.

Geehrt wurde auch die Vereinswirtin Alexandra Schult. Heiermann überreichte ihr einen Blumenstrauß als Dank für die langjährige gastfreundliche Aufnahme der Schüppenkompanie bei Versammlungen und Feiern.

Jens Hindricksen lud die Schüppenschützen zur Teilnahme an der Vorfeier der Kiliangilde Schermbeck von 1602 e.V. ein, die am 11. Juni auf dem Rathausplatz nahe dem unteren Mühlenteich stattfindet. Die Schützen haben die Gelegenheit, sich in die Liste einzutragen.

Zur Sommerparty, die am 25. Juni ab 18 Uhr veranstaltet wird, werden auch die Frauen eingeladen. Eine Woche später findet am 2. Juli das traditionelle Schüppenwerfen im Garten der Familie Horstkamp statt. Dort wird ein Nachfolger für den König Matthias Müller ermittelt. Der regiert seit Juli 2019, weil das Corona-Virus kein traditionelles Schüppenwerfen erlaubte. Die Schüppenschützen beteiligen sich an der Jubiläumsfeier der Brichter Schützen. Am Samstag (28. Mai) treffen sie sich mit den übrigen Gastvereinen am Möbelhaus Rademacher.