Schermbeck: Tag der offenen Türen an beiden Grundschul-Standorten

Tag der offenen Tür an den Grundschulen Schermbeck : Grundschule nimmt jetzt Anmeldungen entgegen

Beide Grundschulstandorte in Schermbeck boten einen Tag der offenen Tür an.

An beiden Standorten der Gemeinschaftsgrundschule Schermbeck mit katholischem Standort hatten die Eltern jetzt Gelegenheit, das Schulgebäude zu besichtigen und einen Einblick in das Schulleben zu gewinnen. Die Türen allen Klassen standen offen als Einladung, sich den Unterricht in verschiedenen Fächern anzuschauen.

An beiden Standorten begrüßte Schulleiterin Jessica Steigerwald die Gäste und erläuterte das weitere Verfahren. Die Anmeldung zur Einschulung für das Schuljahr 2020/21 findet für beide Standorte am Hauptstandort statt. Anmeldetermine sind: Montag, 4., und Dienstag, 5. November, in der Zeit von 8.15 bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Die Schulanfänger müssen zur Anmeldung persönlich erscheinen. Vorzulegen sind die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch oder der Kinderausweis.

Die Unterrichtsinhalte sind an beiden Standorten gleich. Ein Unterschied besteht im Hinblick auf das Fach Religion. Am Hauptstandort an der Weseler Straße hat jedes Kind die Möglichkeit, am evangelischen oder katholischen Religionsunterricht teilzunehmen, auch jene Kinder, die nicht getauft sind oder einer anderen Religion angehören. Es besteht die Möglichkeit, das Kind vom Religionsunterricht freizustellen. Am katholischen Standort verpflichten sich die Eltern, ihr Kind für vier Jahre nach den katholischen Werten erziehen zu lassen. Die Abmeldung vom katholischen Religionsunterricht ist im Laufe der Grundschulzeit nicht möglich.

 Im Januar erhalten die Eltern die Aufnahmebestätigung mit der Angabe des Standortes. In den allermeisten Fällen gelingt die Einschulung am gewünschten Standort. Ein Infoabend zur Einschulung wird am 15. Juni ab 19.30 Uhr im Rathaus angeboten. Am 19. Juni  findet an beiden Standorten zwischen 10.15 Uhr und 11.45 Uhr ein Kennenlernvormittag statt.