Schermbeck: Polizei entdeckt Handy aus Neunzigern in versunkenem Tresor

Schermbeck: Polizei entdeckt Handy aus Neunzigern in versunkenem Tresor

In der vergangenen Woche hatte die Polizei in Schermbeck Tresore geborgen, die Unbekannte vor vielen Jahren wohl haben verschwinden lassen. Jetzt wurde der Tresor geöffnet.

Der Fall der in Schermbeck gefundenen Tresore bleibt nebulös. Am Montag, 2. Juli, hatte die Tauchergruppe der Polizei im Wesel-Datteln-Kanal mehrere Tresore geborgen. Einer davon war noch verschlossen und wurde am Mittwoch nun geöffnet.

Wie die Polizei im Nachgang berichtete, befand sich in diesem Tresor neben zwei CDs auch ein Handy aus den Neunzigern. Ob sich auf den Discs Musik oder Daten befinden, ist bislang unklar. Nach Polizeiangaben waren die CDs stark verdreckt.

  • Geschafft: Polizeitaucher Michael Hahnett hat zusammen
    Wesel : Polizei zieht drei Tresore aus dem Kanal

Die Ermittlungen hinsichtlich des Besitzers dauern derzeit an. Bilder der Bergung gibt es hier.

(sep)