Schermbeck: 18 neue Wehrleute in einem einzigen Jahr

Zuwachs für Schermbecks Feuerwehr : 18 neue Wehrleute in einem einzigen Jahr

Alle drei Schermbecker Löschzüge bekommen nun Verstärkung. Rexforth: „Ein unglaublicher Erfolg.“

Bürgermeister Mike Rexforth strahlte. „Das ist ein unglaublicher Erfolg für eine Kommune mit rund 14.000 Einwohnern“, freute er sich über die erfolgreiche Werbung der Freiwilligen Feuerwehr. Im Beisein aktiver Kräfte der Löschzüge Altschermbeck, Schermbeck und Gahlen, der Fachbereichsleiterin Irmgard Schwenk und ihres Stellvertreters Marc Lindemann wurden 18 neue Leute vorgestellt.

Wie in den meisten ehrenamtlichen Wehren wurde auch die Zahl der jederzeit verfügbaren Schermbecker Kräfte immer geringer. Die gestiegene Zahl der Freizeitaktivitäten jüngerer Menschen trug ebenso dazu bei wie berufliche Belastungen, die geringer gewordene Bereitschaft zur Übernahme ehrenamtlicher Tätigkeiten, die gestiegenen Ausbildungsanforderungen bei der Wehr und die häufiger gewordene fehlende Bereitschaft der Betriebe, Mitarbeiter für Einsätze zu beurlauben. Der überwiegende Teil der Aktiven ist täglich als Berufspendler unterwegs und steht deshalb für lokale Einsätze nicht zur Verfügung.

Auch um eine teure Berufswehr zu vermeiden, wird schon einige Zeit gegengesteuert. Eine 29-köpfige Jugendwehr wurde zur Nachwuchsquelle. Jährlich wird eine Firma geehrt, die bereit ist, Mitarbeiter freizustellen. Die Gemeinde stellt bevorzugt junge Leute ein, die ehrenamtlich für die Feuerwehr arbeiten. In Absprache mit Nachbarwehren werden deren Mitglieder, die in Schermbeck arbeiten, tagsüber im Einsatzfall mit der Schermbecker Wehr ausrücken.

In diesem Jahr erstellte Sascha Lebbing vom Internet-Portal „Schermbeck on air“ dann einen Imagefilm. Die Firma Wirtz Design versah ihren Prospekt für Gourmetfest mit einem Hinweis auf die Feuerwehr. Beim Sommerstraßenfest war die Feuerwehr mit einem Stand vertreten. Im Juli und August wurde eine Plakataktion gestartet. Die Voerder Firma Rhiem-Druck übernahm Layout, Grafik und Druck. Die Firma Hupe aus Hamminkeln stellte Schaufensterpuppen. Pizzalieferdienste versahen ihre Kartons mit Aufklebern. Außerdem wurden rund 3600 Schermbecker zwischen 17 und 45 Jahren angeschrieben. Hinzu kamen noch Tage der offenen Türen aller drei Löschzüge.

So konnten 15 Männer und drei Frauen gewonnen werden:  Marcell Belles-Zimprich, Jan-Niklas Bergemann, Etahniel Bugla, Cedric Conrad, Nina Große-Ruiken, Jonas Haddick, Martin Ketteler, Dominik Lehmbruck, Jürgen Ridder, Jan Sander, Andreas Schulte, Daniela Selzer, Dennis Stender, Dennis Wischerhoff, Thomas Wischerhoff, Marvin Woeste, Malin Baumeister und Dr. Christian Neukam.

Mehr von RP ONLINE