Scala in Wesel: Young People Big Band mit Weihnachtspremiere

Neue CD : Young People Big Band mit Weihnachtspremiere

Die Young People Big Band präsentierte „Believe in Miracles“ im Scala Kulturspielhaus vor vielen Gästen. Die Kostproben von der neuen CD erhielten viel Beifall und Lob.

Wenn Marcell Oppenberg, musikalischer Leiter der Young People Big Band, sich etwas in den Kopf setzt, dann bekommt er es auch. Hartnäckigkeit und Fleiß und immer eine Portion Humor sind sein Markenzeichen. Er arbeitet getreu dem Motto: „Wenn du einen Traum hast, mache diesen zu einem Ziel. Arbeite hart daran, es auch zu erreichen und gebe niemals auf!“ Jetzt war es soweit: Er und seine 21 Musiker präsentierten die neueste CD mit dem Titel „Believe in Miracles“, was soviel heißt wie „An Wunder glauben“. Seine Band hat schon auf den größten Bühnen in Deutschland gespielt, trat im Fernsehen auf und hat sich einen Namen in der Jazz-Szene gemacht.

Sie ist schon so etwas wie ein „alter Hase“, denn bereits seit über 30 Jahren macht die Band, die ihren Stammsitz im Hamminkelner Ortsteil Brünen hat, Jazz-Musik. Dieses Mal spielte man an einem besonderen Ort, dem ehemaligen Kinosaal im Scala Kulturspielhaus in Wesel vor vielen geladenen Gästen. Oppenberg, dessen Idol James Last ist, musste an diesem Nachmittag viele Hände schütteln und Glückwünsche entgegennehmen. Freunde, Sponsoren und Premium-Partner hatten sich auf das Live-Konzert sehr gefreut und waren gespannt auf das, was kommen wird. „Schön, dass ihr alle da seid“, meinte der Band-Leader. „Unser Traum ist endlich wahr geworden, wir haben unsere erste Weihnachts-CD“.

Alle Titel wurden live gespielt und gesungen. Dem Publikum wurde eine wunderbar swingende Musik präsentiert im Stile von Größen wie Count Basie, Duke Ellington oder Peter Herbolzheimer. Angefangen vom „Oh Tannenbaum“ bis hin zu „White christmas“ waren es alles Hits, die man jetzt bald immer wieder bis zum Weihnachtsfest hören wird.

In kleinen Filmausschnitten und vielem Bildmaterial auf Groß-Leinwand konnte man die Herstellung des Tonträgers verfolgen. Bereits im Sommer dieses Jahres war die Band nach Fürth gefahren, um im Wavehouse-Studio ihre Lieder aufzunehmen und zu pressen. Bei Höchsttemperaturen um die 35 Grad wurde erfolgreich gearbeitet.

Unterstützung erhielten die Musiker vom Produzenten Thilo Wolf, der als weltweit anerkannter Musiker und Fan der Young People auch viele der exzellenten Arrangements geschrieben hat. So wurden beispielsweise die schönsten amerikanischen Weihnachtssongs vorgestellt. Solisten wie Harald Koster („Frosty the snowman“) und Steffi Rudde („Have yourself a merry little christmas“) sangen gemeinsam zu den Klängen der Band.

Da bekam man an diesem Nachmittag schon ein wenig Gänsehaut. Die beiden sowie Kees Cuypers an der Gitarre wünschten auch dem Publikum „Feliz Navidad“. Auch die Nummer „Believe in miracles“ (daher der Titel der CD), übrigens eine Komposition von Dieter Bohlen, musste einfach dabei sein.

Kleiner Gag am Rande: Nach einem Playback mussten die Musiker dann auf einmal selber ein kleines Potpourri live auf der Bühne singen. Spürbar war an diesem Tag: Das hat Spaß gemacht.

Mehr von RP ONLINE