1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Schermbeck: Rockorchester Ruhrgebeat heizt Zelt ein

Schermbeck : Rockorchester Ruhrgebeat heizt Zelt ein

Bei der ungewöhnlichen Volksbank-Mitgliederversammlung brachten 30 Musiker die 1900 Besucher zum Jubeln.

Es war eine Mitgliederversammlung der besonderen Art, die die Volksbank Schermbeck Donnerstagabend abhielt: im Festzelt, mit einem Rockorchester, das die Massen perfekt unterhielt.

Schon eine halbe Stunde vor dem offiziellen Einlass standen die Gäste voller Vorfreude in einer mehr als hundert Meter langen Schlange bis zum Rathauseingang. Drinnen kam keine Langeweile auf, weil die Band "2inOne" den Besuchern mächtig einheizte.

Zweieinhalb Stunden lang begeisterte danach das "Rockorchesters Ruhrgebeat" in zwei Auftrittsblöcken die Besucher. Vor zwei Jahren trat das Orchester erstmals in Schermbeck auf. Begeisterungspfiffe und der kaum enden wollende Beifall am Ende des Konzertes mit den beiden Zugaben bewiesen, dass die Zuhörer mit dem musikalischen Angebot der Orchestermitglieder sehr zufrieden waren.

Der musikalische Leiter Wolfgang Wilger war zwar nur mit der Hälfte der 60 Orchestermitglieder nach Schermbeck gekommen, aber die verstanden es dank ausgezeichneter Instrumentalisten und überzeugender Vokalisten, die Herzen der Schermbecker im Nu zu erobern, selbst wenn bisweilen zugehaltene Ohren mehr den Lautsprechertürmen galten als dem Können der Musiker.

Während der musikalischen Reise durch ein halbes Jahrhundert Rockgeschichte wurde mancher 50- bis 70-jährige Zuhörer an die Disco-Besuche zu seiner eigenen Jugendzeit erinnert und animiert, auf der kleinen Tanzfläche zwischen Bühne und langen Sitzreihen eifrig das Tanzbein zu schwingen.

Rockmusik erwachte aus erstarrter Nostalgie zu neuem Leben. Altgediente Rocker und junge, ehrgeizige Popmusiker, verstärkt durch Bläser, Streicher und Kesselpauken, bescherten den Besuchern Songs von Elvis Presley, Jennifer Lopez, Leo Sayer, Jon Bon Jovi, Blood Sweat and Tears, Joe Cocker, John Miles, Tina Turner, Udo Lindenberg und vielen anderen Pop-Göttern. Die Kategorien Rock, Pop, Beat und Klassik boten Musik für jeden Geschmack. Ein Medley mit bekannten Udo-Jürgens-Liedern kam ebenfalls gut an. Aus den zufriedenen Gesichtern der Gäste konnten die Organisatoren der Volksbank die Bestätigung ablesen, dass es wieder einmal gelungen war, den Bewohnern des Kleinstädtchens ein Top-Event zu bieten.

Zwar stand der Abend im Zeichen der Musik, Bank-Verantwortliche kamen aber dennoch zu Wort. Wolfgang Krähe, Aufsichtsratsvorsitzender, stellte fest: "Wir heben uns deutlich ab von anderen Banken." Vorstandsmitglied Rainer Schwarz kennzeichnete die Bedeutung der Bank mit sechs Zahlen: Das Gesamtkundenvolumen betrug 786 Millionen Euro.

Die Bank hat mehr als 17 000 Kunden. verschenkte im letzten Jahr mehr als 85 000 Euro an Schermbecker Gruppen, ist mit 1,4 Millionen Euro der größte Steuerzahler Schermbecks, hat rund 400 000 Euro als Dividende gezahlt und beschäftigt 68 Mitarbeiter und sechs Auszubildende.

(hes)