Razzia bei Sostmeier: Vier Arbeiter ohne Aufenthaltstitel

Wesel : Razzia bei Sostmeier: Vier Arbeiter ohne Aufenthaltstitel

Am Mittwochmorgen hatte die Duisburger Behörde das Unternehmen mit Sitz an der Nordstraße aufgesucht.

Der Zoll hat bei einer Razzia bei der Weseler Spedition Sostmeier vier Personen entdeckt, die ohne Aufenthaltstitel in Deutschland leben. Dies teilte eine Zollsprecherin auf Anfrage mit. Am Mittwochmorgen hatte die Duisburger Behörde das Unternehmen mit Sitz an der Nordstraße, ehemals Stams, aufgesucht. Dabei wurden die Daten der Arbeitnehmer und des Arbeitgebers erfasst. Ziel solcher Betriebsprüfungen ist auch das Aufspüren von Schwarzarbeitern.

Die Deutschland-Zentrale des Brauereikonzerns Heineken lässt ihr Lager in der ehemaligen Getränke-Großhandlung Stams vom Dienstleister Sostmeier betreiben. Sostmeier erklärte, dass die betreffenden Personen bei einem weiteren Dienstleister beschäftigt gewesen seien, nicht bei Sostmeier selbst. Konkret hätten vier Personen bei der Prüfung keinen gültigen Aufenthaltstitel vorweisen können, so der Zoll. Sie wurden wegen Verdachts des Illegalen Aufenthalts festgenommen. Die Polizei untersuchte die Fälle. Drei konnten die Polizeistation wieder verlassen, eine wurde der  Ausländerbehörde übergeben.

Mehr von RP ONLINE