1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Hamminkeln/Dinslaken: Raubüberfälle auf Imbisse: Urteil soll Mittwoch fallen

Hamminkeln/Dinslaken : Raubüberfälle auf Imbisse: Urteil soll Mittwoch fallen

Im Prozess gegen drei Männer aus Voerde und Dinslaken, die mehrere bewaffnete Raubüberfälle begingen, ist auch am gestrigen zweiten Prozesstag noch kein Urteil gefallen. Die Angeklagten haben bereits mehrere Überfälle auf Imbissbetriebe in Dinslaken, Hamminkeln und Voerde gestanden. Sie hatten ihre Opfer in den Abendstunden mit vorgehaltener Waffe bedroht und insgesamt rund 1000 Euro erbeutet.

Das Duisburger Landgericht muss nun prüfen, ob zwei der Angeklagten noch nach dem Jugendstrafrecht verurteilt werden. Der bereits erwachsene Dinslakener berichtete gestern plötzlich, dass er oft Drogen konsumierte. Auch das könnte sich auf seine Bestrafung auswirken. Bei der Erörterung der Vorstrafen der drei inhaftierten Angeklagten fiel auf, dass alle schon mit der Justiz in Kontakt gekommen sind, zum Teil mehrfach. Während das Trio die Überfälle beging, lag bei einem der Täter schon die Ladung zu einer weiteren Verhandlung im Briefkasten. Während seiner Inhaftierung wurde er wegen 2013 begangener Einbrüche verurteilt. Ihm konnte die Mittäterschaft bei Einbrüchen in Reitställe nachgewiesen werden. Aus Spinden in Hünxe, Schermbeck und Oberhausen waren Sättel und Lederstiefel gestohlen worden. Am kommenden Mittwoch soll das Urteil fallen.

(bil)