1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Protest gegen Auftritt von Stephan Brandner (AfD) in Kaiserhof Wesel am 29. Februar 2020

Ludger Hovest ruft zu Protest auf : SPD will Auftritt von AfD-Mann Brandner in Kaiserhof verhindern

AfD-Politiker Stephan Brandner gilt als Provokateur und Intimus von Flügelvertreter Björn Höcke. Der AfD-Kreisverband Wesel hat ihn nun eingeladen, im Kaiserhof zu sprechen. SPD-Fraktionschef Hovest ruft zum Protest auf.

Die Weseler SPD ruft zum Protest gegen eine Veranstaltung der AfD mit Stephan Brandner am Samstag, 12 Uhr, im Weseler Hotel Kaiserhof auf. Brandner gilt als Intimus des völkisch-nationalistischen AfD-Flügelvertreters Björn Höcke und war 2019 wegen Beschimpfungen und antisemitischer Äußerungen als Vorsitzender des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestags abgewählt worden. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Ludger Hovest teilte am Donnerstag mit, dass er den Auftritt zu verhindern versuche. Sollte das nicht gelingen, wolle er zu einer Gegenaktion aufrufen und diese ordnungsgemäß als Demonstration anmelden. Der Kaiserhof, wo sich auch ein AfD-Stammtisch trifft – konnte sich bis Donnerstagabend nicht zu einer Absage durchringen. Die Geschäftsführung wusste laut Hovest nicht, dass Brandner kommt. Hovest bezeichnete Brandner als „einen der schlimmsten Faschisten, die je im Bundestag rumgelaufen sind“ und erklärte, dass Wesel sich deutlich gegen den Auftritt positionieren müsse. Heute wollen sich die Fraktionsspitzen im Rathaus treffen, um das Vorgehen zu besprechen.