Hamminkeln: Potenzialanalyse in der Akademie Klausenhof im Jahrgang 8

Hamminkeln: Potenzialanalyse in der Akademie Klausenhof im Jahrgang 8

Astronaut oder Zoowärter? Autoverkäufer oder Zahnarzt? Welches Potenzial bringe ich mit und welchen Beruf kann ich damit ergreifen? Um den Antworten auf diese Fragen näher zu kommen, machten sich die Schüler des 8. Jahrgangs jetzt auf den Weg zur Akademie Klausenhof in Dingden, in der die Potenzialanalyse als ein erster Baustein im Bereich der Berufsorientierung durchgeführt wurde.

Aus einer großen Bandbreite an Fähigkeiten durften die Mädchen und Jungen ihre Stärken herausfinden. Dazu durchliefen sie in bunt gemischten Kleingruppen mehrere Stationen, in denen sie ihren Sprachgebrauch, ihre Teamfähigkeit, ihr Denkvermögen oder ihre Kreativität testen konnten.

Was geschieht, wenn vier Menschen in eine WG ziehen wollen? Bei Fragen wie "Wer bekommt das Balkonzimmer?", "Teilen sich zwei Personen ein Zimmer, damit ein Zimmer zum Zocken frei bleibt?", "Wer bekommt einen Fernseher, wenn nur zwei zu verteilen sind?", "Wer putzt wann und wer kauft ein?" konnten die jungen Leute ihr kommunikatives Talent, ihre Überzeugungskraft, aber auch ihr Managementgeschick zeigen. Weiterhin waren Teamfähigkeit und strukturiertes Denken beim Brückenbau mit einzelnen Holzbalken gefragt. Auf den Sprachgebrauch kam es beim Verkaufsgespräch einer Luxusreise oder eines Elektroautos an.

  • Hamminkeln : Faire Geschenke im Klausenhof

Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler durch Mitarbeiter des Klausenhofs, die ihre Beobachtungen zu einem Profil für jeden Einzelnen ausgestalteten, welches zwei Wochen später auch den Eltern in Einzelgesprächen vorgestellt wurde.

(RP)