1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Polizei vermeldet: Weniger Einsätze zum Jahreswechsel im Kreis Wesel

Silvesternacht : Polizei vermeldet: Weniger Einsätze in Silvesternacht

55 Einsätze zählte die Polizei im Kreis Wesel, einer weniger als im Vorjahr. Sexualdelikte wurden nicht zur Anzeige gebracht.

Die Silvesternacht 2018 ist aus Sicht der Polizei etwas ruhiger als der Jahreswechsel von 2017 auf 2018 verlaufen. Im Zeitraum vom 31. Dezember, 18 Uhr, bis 1. Januar 2019, 6 Uhr kam es im Kreisgebiet Wesel zu insgesamt 55 (56 im Vorjahr) silvesterbedingten Einsätzen. In sechs Fällen (8) wurde die Polizei zu Körperverletzungsdelikten gerufen. Ebenfalls sechs Sachbeschädigungen (9) wurden aufgenommen. Sexuelle Übergriffe wurden nicht angezeigt. Im gesamten Kreisgebiet kam es zu kleineren Bränden. In Dinslaken kam es auf der Straße Terhardthof durch eine abgefeuerte Rakete zu einem Zimmerbrand (siehe Bericht Seite D 1). In Xanten kam es zu einer Widerstandshandlung gegenüber eingesetzten Polizeibeamten, diese blieben unverletzt. Ein betrunkener 37-Jähriger beleidigte dort Beamte und wurde anschließend auf die Wache mitgenommen.

(sep)