1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Polizei im Kreis Wesel wird auf fünf Wachen reduziert

Neue Struktur geplant : Polizei im Kreis Wesel auf fünf Wachen reduziert

Statt wie bisher zehn wird es künftig nur noch fünf Standorte im Kreis Wesel geben, von denen die Polizei alle 13 Kommunen bestreift. Tag und Nacht besetzt sind die Wachen Wesel, Dinslaken, Moers und Kamp-Lintfort. Alle anderen Wachen werden in Bezirksdienststellen umgewandelt. Wobei nur in Xanten auch ein Streifenwagen bleiben wird.

Die Ergebnisse einer polizeiinternen Organisationsüberprüfung sind am Dienstag den Bürgermeistern aller Kreiskommunen vorgestellt worden. Am Mittwochmorgen wurde die geplante Optimierung der Abläufe der Presse erläutert. Landrat Ingo Brohl als Behördenleiter wurde dabei von Kreisdirektor Ralf Berensmeier vertreten. Der Leitende Polizeidirektor Rüdiger Kunst sagte, es werde gewährleistet, „dass rund um die Uhr Streifenwagen in den einzelnen Gebieten unterwegs sind“. Bürger würden keine Veränderungen bemerken.

Während Anzeigen rund um die Uhr nur noch in Wesel, Dinslaken, Moers und Kamp-Lintfort persönlich aufgenommen werden, soll dieser Service tagsüber auch in Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Voerde und Xanten möglich sein.

(fws)