1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Politik legt Vorschlag für Eselrock in Wesel vor

Festival in Wesel : Garantie-Vertrag sichert Verein Eselrock Zuschüsse

CDU und SPD machen einen Vorschlag, wie dem Team des Eselrock-Festivals verbindliche Finanzzusagen gemacht werden können. Zuletzt hatte es Irritationen um die Existenz einer Ausfallbürgschaft gegeben.

Nun regen CDU und SPD in einem gemeinsamen Antrag an, dass die Stadt mit Eselrock einen Vertrag ausarbeiten solle. Eine finanzielle Unterstützung des Festivals soll bis 2025 gesichert werden. Die eigene Haushaltsstelle „EselRock“ soll in Höhe von 10.000 Euro beplant werden. Die Mittel sollen auf Antrag dem Eselrock-Festival zur Durchführung von „Projekten im Sinne des Vereinszwecks“ ausgezahlt werden. Etwaige Überschüsse soll der Verein EselRock in die Rücklagen überführen können. Diese sollen dann nicht auf die Fördermittel angerechnet werden.

Die zusätzliche Kostenbeteiligung seitens der Stadt Wesel für den Einsatz von Sicherheitskräften und für die Bereitstellung von Bauzäunen in Höhe von insgesamt 2000 Euro soll fortgeführt werden. Grundsätzlich solle der Verein auch Mittel aus dem Jugendkulturpool beantragen können. Ferner soll die Stadt Wesel eine Haushaltsstelle in Höhe von 10.000 Euro zur Sonderförderung der Jugendkulturarbeit einrichten. Dieser Pool soll allen Vereinen zur Verfügung stehen, schlägt die Ratsmehrheit von SPD und CDU vor.

(sep)